Eifeler Naturpark wurde als „Qualitäts-Naturpark“ ausgezeichnet

Der kleinen Mannschaft rund um Geschäftsführer Jan Lembach ist es erneut gelungen, sich in der Spitzengruppe der besten Naturparke Deutschlands zu positionieren

Naturpark-Geschäftsführer Jan Lembach (2.v.l.) nahm vom hessischen Umwelt-Staatssekretär Mark Weinmeister (l.) die Auszeichnung zum Qualitäts-Naturpark entgegen. Bild: VDN

Nordeifel – Der Deutsch-Belgische Naturpark wurde kürzlich im Rahmen der „Qualitätsoffensive Naturparke“ auf der Jahrestagung des Verbandes Deutscher Naturparke (VDN) im Naturpark Bergstraße-Odenwald ausgezeichnet. Die Auszeichnung an Naturpark-Geschäftsführer Jan Lembach wurde von Dr. Michael Arndt, Präsident des Verbandes Deutscher Naturparke (VDN), gemeinsam mit Mark Weinmeister, Staatssekretär im Hessischen Umweltministerium vorgenommen.

Die „Qualitätsoffensive“ unterstützt die bundesweit 104 Naturparke in ihren Aufgabenbereichen Naturschutz, nachhaltiger Tourismus, Umweltbildung sowie nachhaltige Regionalentwicklung. Eine ständig weiter steigende Qualität der Arbeit und Angebote der Naturparke ist ebenso das Ziel wie eine bessere Unterstützung ihrer Arbeit in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Die an der Qualitätsoffensive teilnehmenden Naturparke müssen rund 100 Fragen zu ihrer Arbeit beantworten, die sich in fünf Handlungsfeldern und einem Steckbrief untergliedern. Jeder teilnehmende Naturpark wird im Anschluss von einem so genannten Qualitäts-Scout bereist, evaluiert und beraten. Um die Auszeichnung „Qualitäts-Naturpark“ zu erhalten, muss ein Naturpark 250 von 500 möglichen Punkten erreichen.

Neben dem Deutsch-Belgischen Naturpark wurden 15 weitere Naturparke als „Qualitäts-Naturpark“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist für fünf Jahre gültig. Im letzten Jahr hat der VDN das Evaluationsverfahren überarbeitet. Der Deutsch-Belgische Naturpark ist einer der ersten Teilnehmer, die sich erneut in einer zweiten Runde qualifiziert haben.

Der Eifeler Naturpark konnte im Qualitätsprozess vor allem in der Vielfalt und Innovation der Projekte in der nachhaltigen Regionalentwicklung und mit der großen Zahl der Kooperationspartner überdurchschnittlich punkten. Mit einem sehr kleinen Personalbestand und einer geringen finanziellen Grundausstattung gelingt es dem heimischen Naturpark immer wieder, sich in der Spitzengruppe der besten Naturparke Deutschlands zu positionieren.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
NRW-weit einzigartig: Förderverein der Grundschule Dahlem ausgezeichnet

Weitere Informationen zur Qualitätsoffensive Naturparke, zu den Qualitätskriterien und zum Verfahren sowie Informationen zu den bereits ausgezeichneten Naturparken im Internet unter:

www.naturparke.de/pages/quality.

www.naturpark-eifel.de

(epa)

Quelle: Naturpark Nordeifel

Kommentar verfassen