Letzte Vorstellung „Mama Muh“ in diesem Jahr

Mit der Geschichte über Freud und Leid rund um Weihnachten geht das Figurentheater „spielbar“ in die Weihnachtspause

Die Krähe läßt sich zwar von Mama Muh zum Schlittenfahren überreden, will zu Weihnachten aber nur sich selbst etwas schenken. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Krähe läßt sich zwar von Mama Muh zum Schlittenfahren überreden, will zu Weihnachten aber nur sich selbst etwas schenken. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Zum letzten Mal in diesem Jahr zeigt das Figurentheater „spielbar“ eine öffentliche Vorstellung von „Mama Muh im Winterzauber“, und zwar am Sonntag,  11. Dezember, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern.

In der Geschichte geht es um eine ungewöhnliche Kuh, die mit ihrer Freundin Krähe Schlitten fahren will – doch Krähe ist überhaupt kein Winterfan und hat den Sinn von Weihnachtsgeschenken völlig missverstanden: Statt anderen eine Freude zu bereiten, will die Krähe nur sich selber etwas schenken – bis Mama Muh ihr zeigt, was Weihnachten wirklich bedeutet.

Umgesetzt hat das Holzheimer Theater die Geschichte mit großen Klappmaulfiguren und Schauspiel sowie Schattentheater.

„Mama Muh im Winterzauber“ zeigt das Figurentheater „spielbar“ am Sonntag, 11. Dezember, in Kommern. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
„Mama Muh im Winterzauber“ zeigt das Figurentheater „spielbar“ am Sonntag, 11. Dezember, in Kommern. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kartenvorbestellungen unter 0 24 84-91 95 55, Zugang zur Aula über den Andersenweg. Der vollständige Spielplan mit Stückbeschreibungen kann im Internet unter www.figurentheater-spielbar.de heruntergeladen werden.

Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Mama Muh“ auf der Bühne

Kommentar verfassen