Der Naturpark lädt zu „Eifel-Expeditionen“ ein

Die 25.000 Exemplare des Veranstaltungskalenders sind erfahrungsgemäß schnell vergriffen   

Jan Lembach stellt mit den Partnern Fanny Lorette (Naturparkzentrum Botrange), Wolfgang Düx (Naturzentrum Eifel) und Ulrich Klinkhammer die "Eifel-Expeditionen 2012" vor.. Bild: Naturpark Nordeifel
Jan Lembach stellt mit den Partnern Fanny Lorette (Naturparkzentrum Botrange), Wolfgang Düx (Naturzentrum Eifel) und Ulrich Klinkhammer die "Eifel-Expeditionen 2012" vor.. Bild: Naturpark Nordeifel

Nettersheim – Der Veranstaltungskalender „Eifel-Expeditionen“ des Deutsch-Belgischen Naturparks gehört seit Jahren zum festen Naturerlebnis-Angebot in der Eifel. Auch in diesem Jahr hat das Team um Naturpark-Geschäftsführer Jan Lembach wieder rund 1.300 Veranstaltungstermine zu Natur, Landschaft und Kultur im gesamten Deutsch-Belgischen Naturpark zusammengefasst und mit weiteren hilfreichen Informationen zu den „Eifel-Expeditionen 2012“ herausgegeben.

Zehn Partner aus der deutschen und belgischen Eifel, vom Naturparkzentrum Botrange im belgischen Hohen Venn bis zum Naturzentrum Eifel in Nettersheim bieten eine Vielzahl thematisch und räumlich unterschiedlicher und spannender Naturerlebnisse.

Dass auch im „Internetzeitalter“ die gedruckte Version der Eifel-Expeditionen gefragt ist, unterstrich Jan Lembach: „Obwohl wir die Veranstaltungstermine auch in einigen prominenten Internetportalen einstellen, ist die Druckausgabe von 25.000 Exemplaren jedes Jahr schneller vergriffen. Das bestätigt uns, dass wir mit diesem Produkt die Erwartung der Eifel- und Naturfreunde treffen.“

Die Druckversion des Veranstaltungskalenders „Eifel-Expeditionen 2012“ ist in den Tourist-Informationen und Naturzentren in der Eifel erhältlich oder kann beim Naturpark Nordeifel angefordert werden. Die Termine finden sich auch im Internet unter www.eifel-expeditionen.de.

Darüber hinaus gab Jan Lembach auch eine kleine Vorausschau auf das Eifeler Naturpark-Jahr 2012: Nach dem erfolgreichen Jahresauftakt mit der Eifel-Präsentation auf der „Internationalen Grünen Woche 2012“ werden beim Naturpark zwölf Projekte mit einer Gesamtsumme von rund 600.000 Euro umgesetzt.

Die Überarbeitung des „Römerkanal-Wanderweges“ von der Eifel bis nach Köln wird am 1. Juni mit einem Fest abgeschlossen werden, zu dem auch NRW-Umweltminister Johannes Remmel bereits zugesagt hat.
Mit dem innovativen Förderprojekt „KlimaTour Eifel – Netzwerk Klimaschutz und Tourismus“  wird der Naturpark ab 2012 das aktuelle Thema „Klimaschutz“ auch in der Tourismusarbeit etablieren. Nach einer Phase der Sensibilisierung und Information werden zusammen mit den touristischen Anbietern klimafreundliche Angebote entwickelt und beworben.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Dahlemer Stiftung“ möchte gemeinnützige Vereine fördern

Mit weiterer finanzieller Unterstützung des Landes NRW können auch in 2012 die Städte und Gemeinden wieder von der „Heckenpflege“ und bei der Erhaltung der touristischen Infrastruktur profitieren.
Der Abschluss des Jahres 2012 soll dann wieder in Berlin stattfinden, wenn der Naturpark Nordeifel einen großen Eifeler Weihnachtsbaum für den Deutschen Bundestag bereitstellt.

(Quelle: Naturpark Nordeifel)

Kommentar verfassen