„Pfannekuchensitzung“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Familien-Karnevalsspaß mit „Rita und der kleine Schosch“ am Samstag, 11. Februar

Kabarettistin Rita Zimmermann will mit ihren drei Musikern im LVR-Freilichtmuseum Kommern für eine Familien-Mitmach-Karnevalssitzung sorgen. Bild: privat
Kabarettistin Rita Zimmermann will mit ihren drei Musikern im LVR-Freilichtmuseum Kommern für eine Familien-Mitmach-Karnevalssitzung sorgen. Bild: privat

Mechernich-Kommern – Karnevalsspaß für Groß und Klein ab 5 Jahren verspricht die „Erste Pfannekuchensitzung“ mit „Rita und der kleine Schosch“ am Samstag, 11. Februar, ab 14 Uhr im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Die Kinder-Familien-Mitmachschau richtet sich an alle, die Lust auf ausgelassenes Karnevalfeiern haben, sich gerne verkleiden, ausgiebig mitsingen und mitlachen wollen.

„Rita und der kleine Schosch“ bilden den Mittelpunkt der Sitzung. Die Kabarettistin Rita Zimmermann und die drei Musiker Raimund Gross, Moritz Maier und Geo Schaller übernehmen im Wechsel die Moderation, die Sitzungsleitung und verschiedene Rollen, wenn sie nicht gerade damit beschäftigt sind, mal wieder den Pfannekuchentusch zu schmettern.

Ansonsten soll auf der Bühne ein angenehmes Chaos und Durcheinander herrschen, bei dem auch die Band nie so genau weiß, ob nicht im nächsten Moment etwas Unvorhergesehenes passieren wird. Da jongliert Don Koch-Otto mit rohen Eiern zum Pfannekuchen-Song, Prinzessin Rita fällt bei zu vielen Lachern ständig in Ohnmacht, ein Saxophon wird lebendig und beginnt zu sprechen, es gibt tanzende Himbeersaftvampire, ein Känguru und als Gast ist eine leibhaftige Kinder-Karnevalsprinzessin aus der Umgebung von Kommern angekündigt. Das Mitmachen auf der Bühne wird mit einem Pfannekuchen-Orden belohnt.

Karten – Kinder 6 Euro, Erwachsene 10 Euro – für die gut eineinhalb Stunden dauernde Veranstaltung gibt es ab sofort an der Museumskasse oder unter www.trommelfell-records.de. Der Museumseintritt ist im Preis enthalten.

Quelle: LVR-Freilichtmuseum Kommern

 Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Krautwisch“ gegen Krankheiten und Gewitter

Kommentar verfassen