Agenturnachwuchs dringend gesucht!

„CLAUSEN+REITSMA“ lädt junge Leute zum Tag der offenen Tür ein – Der Nachwuchs ist aufgefordert, Arbeiten wie Programmieren und Gestalten einfach mal selbst auszuprobieren – Ungewöhnliches Projekt: Azubis leiten ihre eigene Agentur in der Agentur

Das Team von „Clausen + Reitsma“ lädt alle jungen Nachwuchsmediengestalter für Samstag, 25. Februar, zum „Tag der offenen Tür“ in die Burg Veynau ein. Bild: C+R
Das Team von „Clausen + Reitsma“ lädt alle jungen Nachwuchsmediengestalter für Samstag, 25. Februar, zum „Tag der offenen Tür“ in die Burg Veynau ein. Bild: C+R

Burg Veynau – Berufe, die etwas mit Medien zu tun haben, sind nach wie vor sehr beliebt bei jungen Leuten. Aber es ist schon ein echter Glücksfall, wenn man in diesem Metier einen Ausbildungsplatz bekommt.

Die renommierte Euskirchener Agentur „CLAUSEN+REITSMA“ ist grundsätzlich immer auf der Suche nach begeisterungsfähigen Auszubildenden, aber auch nach Langzeitpraktikanten und Umschülern. Damit junge Leute sich ein Bild von der Arbeit in der Agentur machen können, in der unter anderem für Global Player wie der Telekom, aber auch zahlreiche regionale Firmen und sogar dem 1. FC Köln gearbeitet wird, haben die Multimediaexperten für Samstag, 25. Februar, einen „Tag der Offenen Tür“ auf Burg Veynau, dem Firmensitz, anberaumt.
„Zwischen 11 und 15 Uhr können alle interessierten jungen Leute in unserem Medienlabor einen Blick hinter die Kulissen von CLAUSEN+REITSMA werfen, selber ausprobieren, programmieren und gestalten“, verspricht Sigrid Wischer, die unter anderem für die Öffentlichkeitsarbeit der Agentur verantwortlich ist.

An diesem Tag wird auch „Orange“, das C+R JuniorTeam vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Azubi-Projekt mit Seltenheitswert. Denn das „Orange-Team“ bei CLAUSEN+REITSMA ist quasi eine Agentur in der Agentur.

„Ziel ist es, den Azubis einen Einblick in sämtliche Abteilungen und alle Arbeitsabläufe unserer Agentur zu geben, indem sie eigene, kleine  Projekte selbständig akquirieren, planen und realisieren“, erläutert Sigrid Wischer die Intention des „Orange-Teams“.
Und das ist durchaus ernst gemeint. Die jungen Leute erstellen beispielsweise Briefpapier, Flyer, Plakate oder Visitenkarten, entwickeln Logos oder stellen Aufkleber fürs Auto her. Auch kleinere Webdesignprojekte können sie eigenständig angehen.

„Natürlich schaut ein erfahrener Kollege dem Nachwuchs bei der Arbeit über die Schulter und gibt ihnen Tipps bei der Akquise, der PR sowie bei Text, Grafik und Design“, so Wischer. So würden die jungen Leute das Agenturgeschäft von der Pike auf lernen. Aber auch die Kunden profitierten vom „Orange-Team“. Denn die Kosten fallen hier deutlich geringer aus. „Die Zielgruppe für das Azubi-Projekt sind Existenzgründer, kleine Firmen, Mittelständler, Vereine, soziale Einrichtungen aber auch Privatpersonen“, so Mit-Geschäftsführer Alexis Vozmediano Garcia. – Kurz alle, die nicht allzu viel Geld für eine professionelle Arbeit ausgeben können oder wollen.

„Wir interessieren uns in der Agentur auch für Umschüler, die einen Praktikumsplatz suchen“, sagt Sigrid Wischer. Mediengestalter in Print und Digital, kaufmännische Berufe mit Marketingerfahrung, aber auch Web- und ActionScript-Programmierer seien herzlich willkommen.

Doch warum heißt das Azubi-Projekt „Orange – C+R JuniorTeam“? Wischer: „Damit greifen wir zum einen ‚orange‘ als Hausfarbe auf, zum anderen verknüpfen wir mit einer ‚Orange‘ als Frucht ein frisches, spritziges Image.“ Dass es im Euskirchener Land und in der Eifel genügend junge und spritzige Leute gibt, die für die anspruchsvolle Agenturarbeit geeignet sind, davon ist Alexis Vozmediano Garcia überzeugt: „Ich bin mir sicher, dass wir genügend Potenzial hier vor Ort haben. Mit unserer Agentur wollen wir uns außerdem zur Region bekennen.“ Allein im vergangenen Jahr seien drei Auszubildende übernommen worden. „Insgesamt haben wir 2011 sieben neue Mitarbeiter eingestellt“, so der Geschäftsführer. Derzeit arbeiteten in der Agentur 42 Mitarbeiter.

Junge Leute, die die Agenturarbeit einmal aus der Nähe betrachten möchten und nach einer echten Chance für ihr Berufsleben suchen, sind zum „Tag der offenen Tür“ herzlich eingeladen.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen