Volles Haus beim „Tag der offenen Tür“

Agentur „CLAUSEN+REITSMA“ lud junge Leute ein, Agenturarbeit selber auszuprobieren – Ungewöhnliches Projekt: Azubis leiten ihre eigene Agentur in der Agentur

Unter Anleitung konnten die Schülerinnen und Schüler an vier Arbeitsstationen selbst Briefpapier und Visitenkarten gestalten oder einfache Animationen selbst programmieren. Bild: C+R

Burg Veynau – Ein voller Erfolg war der „Tag der offenen Tür“, zu dem die Agentur CLAUSEN+REITSMA am 25. Februar auf Burg Veynau bei Euskirchen eingeladen hatte.

Mehr als 30 Schülerinnen und Schüler, teilweise in Begleitung ihrer Eltern, informierten sich über die verschiedenen Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten und warfen einen Blick hinter die Kulissen der Agenturarbeit. 

Im Medienlabor präsentierten Agenturmitarbeiter unterschiedliche Kundenprojekte, von Printprodukten über Websites bis hin zu aufwändigen Videoinstallationen und Flash-Animationen auf verschiedenen Geräten. Anhand dieser Beispiele wurden auch die Aufgaben der jeweiligen Berufsfelder wie Mediengestalter Print und Digital, kaufmännische Berufe mit Marketingbezug, aber auch Web- und ActionScript-Programmierung erläutert.

Über 30 junge Leute informierten sich über die verschiedenen Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten bei CLAUSEN + REITSMA und warfen einen Blick hinter die Kulissen der Agenturarbeit. Bild: C+R
Über 30 junge Leute informierten sich über die verschiedenen Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten bei CLAUSEN + REITSMA und warfen einen Blick hinter die Kulissen der Agenturarbeit. Bild: C+R

Einen praktischen Einblick in die Tätigkeiten erhielten die Besucher dann im Nebenraum. Unter Anleitung konnten sie an vier Arbeitsstationen selbst Briefpapier und Visitenkarten gestalten oder einfache Animationen selbst programmieren.

Auf besonderes Interesse stieß Orange – das C+R JuniorTeam, in dem die Azubis und Praktikanten einen Einblick in sämtliche Abteilungen und alle Arbeitsabläufe von CLAUSEN+REITSMA erhalten, indem sie eigene, kleine Projekte selbständig akquirieren, planen und realisieren.

Sigrid Wischer, Organisatorin der Veranstaltung, sieht sich in ihrer Einschätzung bestätigt, dass es im Euskirchener Land und in der Eifel genügend motivierte und begeisterungsfähige junge Leute gibt, die für die anspruchsvolle Agenturarbeit geeignet sind: „Die Veranstaltung hat mir gezeigt, dass wir genügend Potenzial hier vor Ort haben. Davon werden wir als Arbeitgeber profitieren und mit uns unsere Kunden. Der erste Tag der offene Tür wird sicher nicht der letzte gewesen sein!“ verspricht sie.

 

Kommentar verfassen