Und am Ende darf das Publikum wieder mitsingen

Schüler und Schülerinnen des Clara-Fey-Gymnasiums laden zum Frühlingskonzert ein

Schülerinnen und Schüler des Clara-Fey-Gymnasiums laden zum Frühlingskonzert ein. Bild: Jürgen Drewes
Schülerinnen und Schüler des Clara-Fey-Gymnasiums laden zum Frühlingskonzert ein. Bild: Jürgen Drewes

Schleiden – Unter dem Motto „Schule und mehr …“ findet am Freitag, 23. März, um 18 Uhr im Clara-Fey-Gymnasium Schleiden das diesjährige Frühlingskonzert der Singklassen statt. Unter der Leitung der Musiklehrer Antje und Rudolf  Berens sowie Ralph Pompe haben 150 Kinder der Jahrgangsstufe 5 ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet.

Begonnen wird mit dem Lied „Zum Glück fängt heut die Schule an“ (Hilbert/Janosa), das auf lustige Art die Vorfreude eines Schulanfängers inklusive Schultüte und Zuckerstange darstellt. Aus der Feder dieses Teams stammt auch „Ich konnte nicht lernen, weil…“. Hier werden skurrile Ausreden von Schülern zusammengetragen, die keine Lust hatten, ihre Hausaufgaben zu machen.

Aber auch Nachdenkliches wie „Schule ist mehr“ darf nicht fehlen, da Büffeln und Streben allein keinesfalls das Schulleben bestimmen sollten. Das Chorprogramm wird bereichert durch Beiträge der Blockflötengruppe „Clara-Pfeifs“ und durch Sologesangs-Einlagen der Sextaner. Außerdem werden neben der Musik auch Gedichte zum Thema „Schule“ vorgetragen, und im Kunstunterricht wurden unter der Anleitung von Kunstlehrer Johannes Neumann Bilder gemalt, mit denen das PZ gestaltet wird.

So wird das Konzert sowohl für alle Sinne etwas zu bieten haben als auch für alle Altersklassen, denn abschließend wird, wie bereits in den Jahren zuvor, ein Song gemeinsam mit dem Publikum angestimmt: Im Lied „Que sera“ wird darüber nachgedacht, was wohl aus den heutigen Kindern einmal werden wird.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Draghis langer Arm in den Kreis Euskirchen

Kommentar verfassen