Alexander Sputh bei „Jazz am Kamin“

Alexander Sputh verlässt La Palma und kommt ins „Hotel Friedrichs“. Bild: Annamarie Ursula
Alexander Sputh verlässt La Palma und kommt ins „Hotel Friedrichs“. Bild: Annamarie Ursula

Schleiden-Gemünd – Um sich mal richtig aufzuwärmen, kommt der Gitarrist Alexander Sputh sicherlich nicht zu „Jazz am Kamin“ ins „Hotel Friedrichs“. Denn der Musiker lebt seit 25 Jahren auf der spanischen Insel La Palma, wo er eine Reihe exzellenter CDs mit spanischen Musikern aufgenommen hat, u.a. mit den langjährigen Begleitern von Paco Di Lucia, nämlich Carlos Benavent und Jorge Pardo. „Unnachahmlich ist seine höchst virtuose Pfeiftechnik, unverwechselbar seine sprudelnde Ideenvielfalt auf der akustischen Gitarre, witzig und originell seine Arrangements von Popsongs“, schwärmt der Kaller Bassist Wilhelm Geschwind über seinen alten Musikerkollegen, der in den nächsten Tagen in Deutschland einfliegen wird, um dort gleich mehrere Konzerte zu absolvieren.

Trotz vollen Kaminkalenders ist es gelungen, den begnadeten Gitarristen im Rahmen der Reihe „Jazz am Kamin“ für Mittwoch, 30. Mai, 19 Uhr, ins „Hotel Friedrichs“ in Gemünd einzuladen. Mit dabei sind selbstverständlich auch wieder die beiden Initiatoren der Reihe: Wilhelm Geschwind (Bass) und Eckhard Radmacher (Piano). Die beiden spielen bereits seit Studientagen zusammen, erhalten herausragende Kritiken als Duo „Radmacher & Geschwind“ und verfügen über eine jahrzehntelange Bühnen- und Studioerfahrung. Die beiden werden Sputh anschließend auch bei seinen Konzerten begleiten.

Für das Konzert wird um Anmeldung gebeten unter 02444/950 950 oder per E-Mail unter mail@hotel-friedrichs.de.

 

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen