Johnny Rieger & Band gastieren am 20. April auf Burg Satzvey

Johnny Rieger versteht sich als Vertreter der „New Generation of Blues“, die im Gefolge von Größen wie z. B. Stevie Ray Vaughn  Elemente des traditionellen Blues-Rock aufgreifen, mit anderen Stilrichtungen kombinieren und sich dabei um einen eigenen, unverwechselbaren Stil bemühen. Bild: Privat
Johnny Rieger versteht sich als Vertreter der „New Generation of Blues“. Bild: Privat

Mechernich-Satzvey – Mit Johnny Rieger gibt ein führendes Mitglied aus der ersten Reihe der deutschen Bluesszene seine Visitenkarte auf der Burg Satzvey ab. Der Gitarrist und Sänger versteht sich als Vertreter der „New Generation of Blues“, die im Gefolge von Größen wie z. B. Stevie Ray Vaughn  Elemente des traditionellen Blues-Rock aufgreifen, mit anderen Stilrichtungen kombinieren und sich dabei um einen eigenen, unverwechselbaren Stil bemühen.

Dem 2008 erschienenen Debüt-Album „Come On“  folgten ausgedehnte Tourneen, die Teilnahme an namhaften, europäischen Bluesfestivals und Gastauftritte mit bekannten Größen wie Bernard Allison, Hendrik Freischlader, Timo Gross und Stephan Stoppock. Einen regelrechten Karriere-Sprung erlebte die Band in jüngster Zeit mit der Teilnahme an der Endausscheidung zum „German Blues Challenge“ 2011 in Eutin und einer anschließenden Einladung zur „International Blues Challenge“ nach Memphis/Tennessee, auf dem die Band es im Wettstreit mit über 200 Bands bis ins Viertelfinale schaffte.

Einige der anwesenden Konzertveranstalter zeigten sich offenkundig so angetan, dass sie die Band quasi von der Bühne weg gleich für mehrere Sessions und Konzerte in  renommierte Clubs der Bluesmeile von Memphis („Hard Rock Café“, „Blues City Café“) einluden. Zurück in Deutschland arbeitet die Band zurzeit an einer neuen CD.

Johnny Rieger wird begleitet von Matthias Scherer (Bass) und Michael Jochum (Schlagzeug). Das Konzert am Freitag, 20. April, das vom Verein „Eifel Kultur“ veranstaltet wird, beginnt um 20.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 14 Euro (ermäßigt für Personen u. 21 Jahren 9 Euro) und an der Abendkasse 17 Euro (ermäßigt 12 Euro). Die Karten im Vorverkauf sind erhältlich über „www.eifel-kultur.de“ und bei den Buchhandlungen Reinhardt‘s Lesewald in Zülpich und der mandala Buchhandlung in Bad Münstereifel.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Grausamer Morgrimm sucht Burg Satzvey heim

(Quelle: Eifel Kultur e.V.)

Kommentar verfassen