Ungewöhnliche Führung durch die Kakushöhle

Einen ganzheitlichen Blick auf die Kakushöhle vermittelt Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke. Bild: NABU
Einen ganzheitlichen Blick auf die Kakushöhle vermittelt Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke. Bild: NABU

Mechernich-Dreimühlen – Der NABU-Kreisverband Euskirchen lädt für Sonntag, 29. April, 15 Uhr, zu einer öffentlichen Führung durch die Kakushöhle bei Dreimühlen ein. Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke, eine der profundesten Kennerinnen der Höhle und deren Tierwelt, informiert an diesem Nachmittag über die Entstehung, Geschichte und Sagenwelt des Felsmassivs bei Mechernich-Dreimühlen.

Die ausgebildete Ärztin, Gartenbauspezialistin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Naturschutzzentrums Eifel in Nettersheim wird sich sowohl mit der Geologie, als auch mit der Kulturgeschichte, Pflanzen- und Tierwelt beschäftigen und streift darüber hinaus das Feld der Mythen und Märchen. Auf diese Weise bekommen die Besucher einen ganzheitlichen Blick auf die Kakushöhle vermittelt.

Die Höhle, bei Dreimühlen gelegen, ist ein stimmungsvoller Ort in malerischer Landschaft, Fundstätte der ältesten menschlichen Siedlungsspuren der Nordeifel und das älteste Naturschutzgebiet der Region. Sie wurde zu allen Zeiten von Tieren und Menschen als Unterschlupf und Behausung genutzt und fasziniert nach wie vor die Besucher. Heute ist sie ein bedeutendes Quartier für die vom Aussterben bedrohten Fledermäuse.

Die Führung dauert ungefähr 1 ¼ Stunden. Treffpunkt ist am Parkplatz zur Kakushöhle (an der B 477 zwischen Mechernich-Eiserfey und Weyer). Pro Person wird ein Unkostenbeitrag von 3.50 Euro erhoben.

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Muttertag bei den Matronen

Ein Gedanke zu „Ungewöhnliche Führung durch die Kakushöhle“

  1. Hi,

    die kakushöhle kenne ich noch nicht, da ich ja in der Region lebe (knapp 70 KM entfernt), werde ich sie mal besuchen.

Kommentar verfassen