Kirchenchor Marmagen sucht Sängerinnen und Sänger für Mozart-Projekt

Es sollen zwei anspruchsvolle Chorwerke aus dem Jahr 1780 einstudiert werden, die Mozart in seiner Sturm- und Drangphase zeigen

Der Kirchenchor Marmagen will im November zwei außergewöhnliche Chorwerke von Mozart aufführen. Bild: Kirchenchor Marmagen
Der Kirchenchor Marmagen will im November zwei außergewöhnliche Chorwerke von Mozart aufführen. Bild: Kirchenchor Marmagen

Nettersheim-Marmagen – Für sein diesjähriges Chorprojekt „Mozart 1780“ sucht der Kirchenchor Marmagen noch versierte Sängerinnen und Sänger. Im Mittelpunkt des Projektes stehen die „Thamos-Hymnen“ für Soli, Chor und Orchester (KV 345), die W.A. Mozart 1780 komponierte und die heute nur äußerst selten aufgeführt werden.

Im November-Konzert des Kirchenchores sollen sie unter Mitwirkung des Koblenzer „Schoeneck-Ensemble“ und vier Solisten in der Marmagener Pfarrkirche erklingen. Als weiteres Werk aus dieser Schaffensperiode Mozarts steht die „Missa solemnis in C-Dur“ (KV 337) auf dem Programm.

Das Chorprojekt „Mozart 1780“ zeigt den Komponisten in einer turbulenten Lebensphase der beruflichen Umorientierung. Seine Stellung als Hoforganist beim Salzburger Erzbischof und die damit verbundenen Auflagen der Salzburger Kirchenmusik empfindet er als Fesseln, die seine künstlerische Entfaltung behindern. Auf Konzertreisen sucht er in Deutschland und Frankreich erfolglos eine neue Anstellung und siedelt schließlich als freischaffender Künstler nach Wien über.

Die beiden Werke des Marmagener Chorprojektes gehören zu den wenigen Kirchenkompositionen dieser Sturm- und Drangzeit. Sie spiegeln den unbändigen Freiheitsdrang des vierundzwanzigjährigen Ausnahmekünstlers wieder, der die herkömmlichen Formzwänge immer wieder durchbricht und in dieser Auseinandersetzung zu seinem  eigentlichen musikalischen Ausdruck findet, der in „Zauberflöte“ und „Requiem“ seinen Höhepunkt finden soll.

Wer Interesse daran hat, zwei anspruchsvolle Mozart-Chorwerke einzustudieren und mit Solisten und Orchester aufzuführen, kann unter 02486-7026 mit der Vorsitzenden des Marmagener Kirchenchores, Roswita Krahe, oder unter 02486-8554 mit Chorleiter Paul F. Irmen Kontakt aufnehmen. Proben finden montags von 19.30 bis 22 Uhr in der Alten Schule in Marmagen statt.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Deutsche Erstaufführung: „Das Gericht der Toten“ in der Basilika Steinfeld

Weitere Infomationen unter www.kirchenchor-marmagen.de

 

Kommentar verfassen