Muttertag bei den Matronen

Kultur- und naturgeschichtliche Wanderung rund um das Matronenheiligtum in Nettersheim

Dr. Anne Katharina Zschocke klärt über die Hintergründe der Matronenverehrung in keltischer und römischer Zeit auf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Dr. Anne Katharina Zschocke klärt über die Hintergründe der Matronenverehrung in keltischer und römischer Zeit auf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa.

Nettersheim – Unter der Leitung von Dr. Anne Katharina Zschocke erfahren die Teilnehmer am Sonntag, 13. Mai, 14 Uhr, zunächst in der Archäologischen Sammlung des Naturzentrums Nettersheim die Hintergründe zur Matronenverehrung in keltischer und römischer Zeit. Der anschließende Spaziergang zum Matronentempel Görresburg befasst sich mit dem Urbild der Mutter, wie es noch immer in der Natur erfahren werden kann, und er folgt den Spuren der dreifachen Göttin bis ins heutige Christentum. Dabei werden immer wieder spannende Bezüge zwischen dem Urbild und unserem heutigen Leben sichtbar. Auf dem rekonstruierten Tempelplatz mit Matronenweihesteinen können die Teilnehmer schließlich die Schönheit eines traditionell heiligen Ortes erleben. Picknick und Aufenthalt dort sind möglich. Treffpunkt ist um 14 Uhr im Naturzentrum, Urftstr. 2. Die Dauer der Veranstaltung beträgt ungefähr 2,5 Stunden, der Unkostenbeitrag 8 €. Anmeldung im Naturzentrum unter 02486-1246. Es besteht keine Anmeldefrist.

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Muttertag bei den Matronen

Kommentar verfassen