Rizzi-Ausstellung in Heimbach wird verlängert

Wegen der erfreulich großen Besucherresonanz wird die James Rizzi-Ausstellung in der Internationalen Kunstakademie Heimbach um zwei Wochen bis Sonntag, 17. Juni, verlängert

Farbenfroh und fröhlich geht es zu in den Werken des Künstlers James Rizzi. Bild: Kreis Düren
Farbenfroh und fröhlich geht es zu in den Werken des Künstlers James Rizzi. Bild: Kreis Düren

Heimbach – Am Mittwoch begrüßten Landrat Wolfgang Spelthahn, Vorsitzender des Trägervereins der Akademie, sowie deren Verwaltungsleiter Franz-Josef Hellwig den 6000. Besucher. Die erste museale Gedenkausstellung, die an das Leben und Werk James Rizzis erinnert, findet sehr großen Anklang. An „normalen“ Wochentagen begrüßt das Akademie-Team gut und gerne 200 Besucher, an den Wochenenden sind es täglich drei- bis viermal so viele, ebenso an den Feiertagen.

„Die Besucher strahlen, wenn sie unser Haus verlassen und halten mit ihrer Begeisterung nicht hinterm Berg“, weiß Verwaltungsleiter Franz-Josef Hellwig von der ansteckenden Wirkung der fröhlichen Rizzi-Bilder zu berichten.

Für Ausstellungsinitiator Landrat Wolfgang Spelthahn und Prof. Dr. Frank Günter Zehnder, Direktor der Kunstakademie, war es deshalb keine Frage, der Ausstellung in Absprache mit dem Partner Popular-Art eine „Nachspielzeit“ von zwei Wochen zu gönnen, damit sich noch mehr Menschen von der Lebensfreude des viel zu früh verstorbenen Künstlers anstecken lassen können.

Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, donnerstags bis 22 Uhr. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren ist der Eintritt frei, Erwachsene zahlen sieben Euro, ermäßigt fünf Euro.

(Quelle: Kreis Düren)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Sonderpreis für Nachwuchsforscher

Kommentar verfassen