Vogelsang-Rundgang unter christlichen Aspekten

Der nächste Rundgang auf Vogelsang unter christlichen Gesichtspunkten startet am Samstag. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der nächste Rundgang auf Vogelsang unter christlichen Gesichtspunkten startet am Samstag. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Vogelsang – Geschichte, Gegenwart und Zukunft Vogelsangs werden am Samstag, 12. Mai, 14.15 Uhr, ab Kulturkino vogelsang ip unter christlichem Vorzeichen betrachtet. Schwerpunkte des 90-minütigen Rundgangs sind: die Darstellung des nationalsozialistischen Gottes- und Menschenbildes in Vogelsang und seine Nichtvereinbarkeit mit dem christlichen Glauben, die Rolle der Kirche im Nationalsozialismus und ihre Hintergründe, das christliche Verhältnis zum Judentum und die Frage nach dem heutigen Auftrag der Kirche bei der Konversion Vogelsangs.

Das Angebot für 5 Euro ist für jeden offen. Veranstalter ist die GdG Hellenthal/Schleiden, Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang.

Seit 2006 hat das Bistum Aachen eine Pastoralreferentenstelle zur Seelsorge in Vogelsang und Nationalpark Eifel eingerichtet. Pastoralreferent ist Georg Toporowsky. Ziel der kirchlichen Arbeit ist unter anderem die aktive Unterstützung der Konversion Vogelsangs durch die Auseinandersetzung mit diesem Ort und der nationalsozialistischen Ideologie unter christlichen bzw. ethischen Aspekten. Der nächste Rundgang findet statt am Sonntag, 27. Mai, 14.15 Uhr.

(Quelle: vogelsang ip)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Drittes Netzwerktreffen der touristischen Akteure in der Nordeifel

Kommentar verfassen