Wie hält man ältere Beschäftigte gesund und leistungsfähig?

Im Nettersheimer Holzkompetenzzentrum geht es um Gesundheitsmanagement in Unternehmen. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Im Nettersheimer Holzkompetenzzentrum geht es um Gesundheitsmanagement in Unternehmen. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim – Die „3. Woche der Gesundheitswirtschaft“ in der Gesundheitsregion Aachen findet vom 22. bis 29. Juni 2012 statt. An verschiedenen Orten in der Region Aachen werden eine Woche lang Veranstaltungen zu unterschiedlichsten Themen im Bereiche der Gesundheitswirtschaft angeboten. Der Besuch aller Veranstaltungen ist kostenlos.

Im Rahmen dieser Woche lädt die Stabsstelle für Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen für Dienstag, 26. Juni, in das Holzkompetenzzentrum Rheinland in Nettersheim ein. Von 17.30 bis 19.45 Uhr findet dort eine Veranstaltung zum Thema „Gesundheitsmanagement in Unternehmen – Der Motor der Zeit“ statt.

Das betriebliche Gesundheitsmanagement wird zunehmend zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor in Unternehmen. Betriebe müssen sich darauf einstellen, mit älteren Beschäftigten ihre Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit zu erhalten und auch für Nachwuchskräfte attraktive Arbeitsbedingungen zu entwickeln.

Diesen Herausforderungen gilt es sich zu stellen. Fachreferenten berichten über den Bedarf und die Notwendigkeit des Gesundheitsmanagements in Unternehmen. „Gute Beispiele“ aus der Region zeigen, welche Wege man gehen kann.

Fragen beantwortet Ihnen gerne die Stabsstelle für Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen, Jülicher Ring 32, unter 02251/15-961, oder unter wirtschaftsfoerderung@kreis-euskirchen.de.

(Quelle: Kreispressestelle Euskirchen)

 

Kommentar verfassen