Naturpark Nordeifel erhält Auszeichnung

Das Projekt „Heckenprogramm im Naturpark Nordeifel“ bekam Anerkennung als offizielles Projekt der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“

Die Landschaftsbild prägenden Buchenflurhecken durchziehen den Eifeler Naturpark. Foto: Wolfgang Schumacher
Die Landschaftsbild prägenden Buchenflurhecken durchziehen den Eifeler Naturpark. Foto: Wolfgang Schumacher

Eifel – Rund um Hellenthal durchziehen mehrere hundert Kilometer Buchenhecken die Hochflächen des Naturparks Nordeifel. Diese Flurhecken prägen seit mehr als zwei Jahrhunderten das Landschaftsbild der Eifel und sind deutschlandweit einmalig. Für das Engagement des Teams „Naturpark Nordeifel“ und der ehrenamtlichen Heckenpfleger, durch die das Landschaftselement der Buchenhecken in der Eifel erhalten werden, wurde das „Heckenprogramm im Naturpark Nordeifel“ jetzt als offizielles Projekt der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet.

Früher dienten die Hecken beispielsweise zur Abgrenzung der Parzellen, zum Windschutz und zur Deckung des Brennholzbedarfs. Heute sind die Buchenhecken aus ökologischer Sicht Lebensraum für viele verschiedene, zum Teil spezialisierte Tier- und Pflanzenarten und unterstützen die Biotopvernetzung in der Eifel.

 

Die ehrenamtliche Arbeit der Heckenpfleger trägt zum Erhalt der mehreren hundert Kilometer Buchenhecken bei. Foto: Naturpark Nordeifel
Die ehrenamtliche Arbeit der Heckenpfleger trägt zum Erhalt der mehreren hundert Kilometer Buchenhecken bei. Foto: Naturpark Nordeifel

Als wichtiger Bestandteil einer traditionellen Kulturlandschaft und für den Erhalt des Artenspektrums in der Eifel hat der Naturpark Nordeifel zusammen mit vielen regionalen Partnern bereits vor 30 Jahren das Eifeler Heckenpflegeprogramm initiiert. Seitdem werden alle vier Jahre die etwa 400 km langen Buchenhecken von bis zu 300 ehrenamtlichen Heckenpflegern gemeinschaftlich geschnitten.

Anlässlich dieser Auszeichnung würdigte auch der nordrhein-westfälische Umweltminister Johannes Remmel das vorbildliche Naturschutzprogramm: „In den letzten 25 Jahren haben der Naturpark Nordeifel und seine ehrenamtlichen Heckenpfleger einen großen Beitrag zum Erhalt der charakteristischen Kulturlandschaft in der Eifel und zum Erhalt der Biologischen Vielfalt geleistet. Die Buchenhecken stellen ein bedeutendes Landschaftselement in Nordrhein-Westfalen dar.“ Durch die kontinuierliche Pflege sei gewährleistet, dass dieses wertvolle Naturerbe in der Eifel erhalten bleibt.

Das Land unterstützt das Heckenprogramm des Naturparks Nordeifel mit einer jährlichen Summe von 60.000 Euro. Neben einer Urkunde und einem Auszeichnungsschild erhält Jan Lembach, Geschäftsführer Naturpark Nordeifel, einen „Vielfalt-Baum“, der symbolisch für die bunte Vielfalt und einzigartige Schönheit der Natur steht, zu deren Erhaltung das „Heckenprogramm im Naturpark Nordeifel“ einen wertvollen Beitrag leistet.

Ziel der internationalen UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ ist es, den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten. Der Begriff „biologische Vielfalt“ bezeichnet die Vielzahl aller Tiere, Pflanzen, Mikroorganismen und Pilze sowie die genetische Vielfalt innerhalb dieser Arten. Aber auch ihre verschiedenen Lebensräume und die komplexen ökologischen Wechselwirkungen sind Teil der biologischen Vielfalt. Seit Jahrzehnten ist ein Rückgang dieser Vielfalt zu beobachten.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen