Taucher fanden die Titanic im Freilinger See

Aufräumaktion vom „Dive Team Euskirchen“ um Tauchlehrer Michael Krüger war voller Erfolg – Neben zahlreichen Flaschen, Getränkedosen und Plastikverpackungen kam auch ein Modellboot wieder zum Vorschein

Taucher des „Dive Team Euskirchen“ um Tauchlehrer Michael Krüger (Mitte) befreiten jetzt den Badebereich des Freilinger Sees unter Wasser von Müll. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Taucher des „Dive Team Euskirchen“ um Tauchlehrer Michael Krüger (Mitte) befreiten jetzt den Badebereich des Freilinger Sees unter Wasser von Müll. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Freilingen – Eine Aufräumaktion der besonderen Art fand am vergangenen Mittwochabend im Freilinger See statt: Neun Taucher aus dem „Dive Team Euskirchen“ um Tauchlehrer Michael Krüger fanden sich zu einer im wahrsten Sinne des Wortes „Grundreinigung“ ein. In einem Unterwassereinsatz  säuberten die „Pressluftjünger“ den Badebereich von Müll.

Dabei kamen unter anderem Flaschen, Dosen, Badeschuhe, Plastiktüten, Kunststoffverpackungen, eine Sonnenbrille, zwei Badeanzüge und ein etwa zwei Meter langes Drainagerohr zum Vorschein. Sogar die Titanic konnten die Taucher bergen – natürlich nicht im Original, sondern als versunkenes Modellbauschiff.

Sogar die legendäre Titanic haben die Taucher geborgen – allerdings in Modellbaugröße. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Sogar die legendäre Titanic haben die Taucher geborgen – allerdings in Modellbaugröße. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Michael Krüger, Inhaber der Tauchschule „Dive Team Euskirchen“: „Für uns Taucher ist angewandte Ökologie selbstverständlich. Neben dem Umweltaspekt haben wir durch unsere Aufräumaktion aber auch für mehr Sicherheit für die Badegäste gesorgt, denn einige der geborgenen Flaschen waren zerbrochen. Wir haben auch mehrere scharfkantige Getränkedosen rausgeholt.“

Simone Böhm, Ortsvorsteherin von Freilingen und Blankenheimer Ratsmitglied, kam zur Aufräumaktion an den See: „Im Namen aller Badegäste herzlichen Dank an das Dive Team Euskirchen für diese Säuberungsaktion!“ Die begann organisatorisch schon Wochen vorher: Ein gemeinsamer Termin musste gefunden, Sammelnetze eingekauft werden, Pressluftflaschen und Ausrüstung wurden vorbereitet.

Neben Flaschen und Getränkedosen kam auch allerlei Plastikmüll zum Vorschein. Die Muscheln haben die Taucher wieder in den See gesetzt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Neben Flaschen und Getränkedosen kam auch allerlei Plastikmüll zum Vorschein. Die Muscheln haben die Taucher wieder in den See gesetzt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Am Aufräumtag selbst kamen Mike Jansen und Tameer Eden, zwei Divemaster, als erste an den See, um mit einer Leine, die eigentlich fürs Höhlen- und Wracktauchen genutzt wird, Suchfelder für die Tauchteams abzustecken. Nach einer kurzen Einweisung, bei der auch auf den zahlreichen Fischbestand und die vielen Unterwasserpflanzen im See hingewiesen wurde, tauchten die Teams ab, um eine Stunde später ihre Sammelnetze am Seeufer auszuleeren.

Mit Sammelnetzen bewaffnet machten sich die Taucher auf in den See. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit Sammelnetzen bewaffnet machten sich die Taucher auf in den See. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

„Die Muscheln, mit denen mancher Müll bewachsen ist, setzen wir wieder im See aus“, sagte Mike Jansen. Der Biologie-Experte bescheinigte dem Freilinger See eine gute Wasserqualität, was man an den Unterwasserlebewesen festmachen könne. Simone Böhm war so begeistert von der Aktion, dass sie das Dive Team Euskirchen zur „Wiederholungstat“ aufforderte: „Ihr räumt nochmal den See auf, und ich stelle euch dann das Grillgut für die Entspannung danach!“

Mit der Aktion möchte das Dive Team Euskirchen auch für mehr Umweltbewusstsein gerade im Zusammenhang mit unseren Gewässern werben. Nur drei Prozent des Wassers auf der Erde besteht aus Süßwasser, das meiste davon ist im Eis gebunden.

www.eifel-taucher.de

 

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen