Auch Ex-Bürgermeister Ralf Hergarten tritt wieder als „Slampoet“ an

Auch der Schleidener Ex-Bürgermeister Ralf Hergarten will das Publikum bei "Vogelslam 3.0" mit eigenen Texten begeistern. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Auch der Schleidener Ex-Bürgermeister Ralf Hergarten will das Publikum bei „VogelSlam 3.0“ mit eigenen Texten begeistern. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Vogelsang – Es ist wieder soweit: Am Samstag, 25. August, findet in Vogelsang erneut ein moderner Dichterwettstreit mit selbstgeschriebenen Texten statt. „Neu ist, dass der VogelSlam 3.0 im bzw. am Kulturkino stattfindet“, teilt Pressereferentin Christin Wannagat mit. Bei gutem Wetter werde unter freiem Himmel vor dem Kino „geslamt“. Bei schlechtem Wetter biete der 50er Jahre Kinosaal den Slampoeten ein besonderes Flair.

Unter den insgesamt acht Slammern sind bekannte Größen wie Anke Fuchs und Lasse Samström, die als Slamveteranen regelmäßig quer durch die Republik touren. Bereits dabei waren und erneut antreten werden Ralf Hergarten, ehemaliger Bürgermeister von Schleiden, Franziska Röchter und Alexander Bach. Es gewinnt, wer den meisten Applaus erdichtet!

Moderiert wird der Poetry Slam von Lukas Lüder und Max Heinen. Lukas Lüder hat den ersten Slam 2010 in vogelsang ip als Freiwilliger im Sozialen Jahr (FSJ) initiiert und Max Heinen beendet sein derzeitiges FSJ mit dem VogelSlam 3.0.

Der Kreis Euskirchen fördert die Veranstaltung und trägt damit zur Sensibilisierung in Bezug auf Rechtsextremismus sowie zur Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit bei.

Der Poetry Slam beginnt um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 18:30 Uhr. Die Gastronomie ist geöffnet und bietet Grillspezialitäten an. Der Eintritt inkl. Parken beträgt 5 Euro.

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Lange Uni-Nacht in Vogelsang

Kommentar verfassen