Kinderprogramm zum Michaelsmarkt

Der Torwächter und sein Weib haben sich für die Kinder allerhand Überraschungen einfallen lassen. Bild: Bünger
Der Torwächter und sein Weib haben sich für die Kinder allerhand Überraschungen einfallen lassen. Bild: Bünger

„Von Toren, Mauern und Türmen“ – Mit dem Torwächter und des Torwächters Weib geht es rund um die Münstereifeler Stadtmauer

Bad Münstereifel – Zum Michaelsmarkt am Samstag, 15. September, im „Jahr der Stadtmauer 2012“, gehen der Towächter und sein Weib, Bernd und Jeannette Bünger,  mit Kindern einmal rund um das mächtige Bauwerk. So hören die Kinder vom Leben der Menschen in alter Zeit, von den Aufgaben eines Torwächters an einem der Stadttore, während des Torwächters Weib vielleicht die eine oder andere Legende erzählt, die es rund um Münstereifel gibt. Natürlich mussten die Kinder im Mittelalter in den Familien schon fleißig mitarbeiten, doch blieb auch Zeit zum Spielen.

Angekommen auf dem Grün im Wallgraben wird so manches Spiel aus alter Zeit zum Leben erweckt. Es geht hinauf zur Burg, wo es einst einen Schatz mit Gold und Edelsteinen gegeben haben soll.

Treffpunkt ist um 15 Uhr am St.-Michael-Gymnasium. Die kleinen „Recken“ und „Burgfräulein“ sollten schon im Grundschulalter sein. Die Teilnahme ist kostenlos, doch freuen sich der Torwächter und sein Weib über ein kräftig Handgeklapper und wer mag, der gibt einen Obolus zum Erhalt der Stadtmauer.

Anmeldung erbeten unter 02253/ 8818 ab 14 Uhr oder unter torwaechter@alice.de

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Mehr Platz zum Klettern

Kommentar verfassen