Meena Cryle und Chris Fillmore Band auf Burg Satzvey

Beim „European Blues Challenge“ in Berlin landete die Band im Wettbewerb mit 15 europäischen Spitzenbands auf dem zweiten Platz

Meena Cryle erinnert in ihrer Bühnenpräsenz stark an Janis Joplin. BIld: Eifel Kultur
Meena Cryle erinnert in ihrer Bühnenpräsenz stark an Janis Joplin. BIld: Eifel Kultur

Mechernich-Satzvey – So bekannt Wien als eine Weltstadt der Musik ist, so wenig bekannt dürfte sein, dass hier auch Bluesmusiker von internationalem Rang zu Hause sind. Den augenfälligsten Beleg hierfür liefert die österreichische Sängerin Meena Cryle, die es binnen weniger Jahre schaffte, sich mit ihrer Band in der Spitze der europäischen Bluesszene zu etablieren.

Die wichtigsten Stationen auf dem Weg dorthin: erste Erfahrungen in wechselnden Bands ab dem 15. Lebensjahr, Etablierung in der Musikszene Österreichs durch eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihrem kongenialen Partner Chris Fillmore an der Gitarre, eine Einladung zur „Blues Caravan 2010“ (einer Europa-Tournee profilierter Blues-Musikerinnen), die Veröffentlichung ihrer ersten, überaus erfolgreichen CD „Try me“, die im Blues–Mekka Memphis aufgenommen wurde und bei der die Produzentenlegende Jim Gaines (Stevie Ray Vaughn, Albert, Collins, Santana, u. v. a. m.) Regie führte.

Aktuelle Höhepunkte ihrer Karriere bilden die Teilnahme am „European Blues Challenge“ in Berlin, auf dem die Band im Wettbewerb mit 15 europäischen Spitzenbands den 2. Platz belegte und die Veröffentlichung ihrer aktuellen CD „Feel me“, die von der Plattenkritik in den höchsten Tönen gelobt wird. Wenngleich die Sängerin Meena mit ihrer Stimme und Bühnenpräsenz stark an Janis Joplin und andere große Blues-Ladies erinnert, überzeugt die Band mehr durch ihre Ausgewogenheit, zu dem vor allem das herausragende Gitarrenspiel von Chris Fillmore beiträgt.

Die von dem Tandem Meena Cryle/Chris Fillmore zumeist selbst komponierten und arrangierten Songs bieten mit gefühlvollen Balladen, Soul und Southern Rock eine abwechslungsreiche Mischung verschiedener Stilrichtungen, deren Verwurzelung im Blues aber immer erkennbar ist. Die Band wird komplettiert von der Bassistin Marlene Lachenstorfer und dem Drummer Franky Cortez.

Das Konzert am Freitag, 21. September, beginnt um 20.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 18 Euro (ermäßigt für Personen u. 21  13 Euro) und an der Abendkasse 21 Euro (ermäßigt 17 Euro). Die Karten im Vorverkauf sind erhältlich über www.eifel-kultur.de  und bei den Buchhandlungen Reinhardt‘s Lesewald in Zülpich und der Mandala-Buchhandlung in Bad Münstereifel.

 

Kommentar verfassen