Swing der Dreißiger und Vierziger Jahre im Fachwerk-Ambiente

Beim Frühschoppen im LVR-Freilichtmuseum Kommern will die Jamaikanerin Beverly Daley im Stil der First Lady of Jazz, Ella Fitzgerald, Swingklassiker und Evergreens darbieten

Die Jamaikanerin Beverly Daley will das LVR-Freilichtmuseum Kommern zum Swingen bringen. Bild: privat
Die Jamaikanerin Beverly Daley will das LVR-Freilichtmuseum Kommern zum Swingen bringen. Bild: LVR

Mechernich-Kommern – Zum fünften und diesjährig letzten Frühschoppen mit rheinischem Frühstücksbuffet lädt das LVR-Freilichtmuseum Kommern am Sonntag, 2. September, von 11 bis 13.30 Uhr in die historische „Gastwirtschaft zur Post“ ein.

Die Jamaikanerin Beverly Daley will dabei mit der Essener Formation „The Down Town Three“ Swingklassiker und Evergreens aus den 1930er- und 1940er-Jahren präsentieren. In dieser Zeit stand der Jazz in einer besonderen Blüte: In Clubs, Theatern und auf den Dampfern des Mississippi tanzte man damals zu „Summertime“ und den vielen anderen, heute weltberühmten Kompositionen von „Duke“ Ellington, Count Basie, George Gershwin und anderen Größen der Jazzgeschichte.

Beverly Daley, in Jamaika geboren und in England aufgewachsen, ist als Sängerin in der europäischen Jazz-Szene bekannt. Ihr temperamentvoller und sehr individueller Stil ist von Ella Fitzgerald und Dianna Reeves beeinflusst. Ihre stimmliche Virtuosität machen jeden Auftritt zu einem Erlebnis der besonderen Art.

Karten für den Frühschoppen inkl. Frühstücksbuffet gibt es an der Museumskasse. Reservierungen sind auch per E-Mail möglich: w.stratmann@rheinlandkultur.de. Erwachsene 15 Euro, Kinder von 6 bis 10 Jahren 9 Euro, Kinder unter 6 Jahren kostenfrei. Zuzüglich Museumseintritt und ggf. Parkgebühr.

 Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Bis die Reifen glühen

Kommentar verfassen