240 informative Seiten für das Jahr 2013

Das neue Jahrbuch des Kreises Euskirchen ist erschienen, geboten werden unter anderem wieder Historisches, Erzählungen, Aktuelles Zeitgeschehen, Natur und Umwelt, Menschen sowie Kunst und Kultur

Landrat Günter Rosenke (3.v.r.), Alexander Lenders (Verlagsleiter und Redaktionsleiter beim Weiss-Verlag 4.v.r.) und Renate Elsen (Inhaberin, Bücherecke Elsen, g.l.) mit den anwesenden Autoren. Bild: Swen Weißer/Kreispressestelle
Landrat Günter Rosenke (3.v.r.), Alexander Lenders (Verlagsleiter und Redaktionsleiter beim Weiss-Verlag 4.v.r.) und Renate Elsen (Inhaberin, Bücherecke Elsen, g.l.) mit den anwesenden Autoren. Bild: Swen Weißer/Kreispressestelle

Kreis Euskirchen – Mit elf Artikeln ist das Kapitel „Historisches“ in diesem Jahr am stärksten vertreten; hier informiert beispielsweise Hans-Dieter Arntz über das „Judenhaus“ auf der Baumstraße 7 in Euskirchen und Karl Johann Hoffmann über die Müllerfamilie Reuter aus Euskirchen. Zudem hat Gerd Nettersheim einen Beitrag über die erste exakte Regionalkarte der Eifel recherchiert, Jörg Hallerbach berichtet über den Eifeler Karneval und Norbert Knauf über Schieferkreuze in Weilerswist.

Das Kapitel „Erzählungen“ enthält zwei Beiträge: Monika Schlösser schrieb den Kurzkrimi „Männerfreundschaften“, und Fritz Koenn lieferte die Erzählung „Beinbruch, Post und Währungsreform“.

Das aktuelle Zeitgeschehen ist unter anderem mit einem Bericht über das Life+ Projekt über die Borstgrasrasen von Marietta Schmitz und einem Beitrag über die Landesgartenschau 2014 in Zülpich von Judith Dohmen-Mick vertreten.

In der „Wissenswertes in Kürze“ finden Sie Beiträge aus dem Kreishaus, welche mit ein bis zwei Seiten für die Chroniken zu lang waren und getrennt aufgearbeitet wurden. Zudem ist dort ein Beitrag über den TOP-Ferndwanderweg enthalten.

In der Rubrik „Natur und Umwelt“ geht Anja Olligschläger auf den Naturpark Eifel als Heimat seltener Pflanzen und Tiere ein.

Die „Eifeler“ Landtagsabgeordneten in NRW der aktuellen Amtsperiode – Sie werden im Kapitel „Menschen“ vorgestellt.

Der Kunst widmet sich das entsprechende Kapitel mit einem Beitrag von Wilma Ruth Albrecht über die Eifeler-Landschafts-Malerei und den Malern, welche die Eifel in ihren Werken aufarbeiten.

Ein Firmenporträt und die Chroniken der Städte und Gemeinden sowie des Kreises Euskirchen runden das Jahrbuch 2013 ab.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Ahrtal gehörte den Radlern

Präsentiert wurde das Jahrbuch in der Buchhandlung Elsen in Blankenheim. Im gemütlichen Rahmen wurde nach der Rede des Landrates über die verschiedenen Beiträge der Autoren diskutiert und gefachsimpelt.

Das Buch ist ab sofort in allen Buchhandlungen im Kreis Euskirchen zum Preis von 5,80 Euro erhältlich.

 

Kommentar verfassen