Dominic Sanz unterstützt die Hilfsgruppe Eifel

Große Typisierungsaktion am 18. November in Bad Münstereifel

Domik Sanz unterstützt die Typisierungaktion für den kleinen Lukas. Bild: Hilfsgruppe Eifelchenspiegel
Dominic Sanz unterstützt die Typisierungaktion für den kleinen Lukas. Bild: Hilfsgruppe Eifel

Bad Münstereifel – Dominic Sanz gehört zu denjenigen, die sich für die große Typisierungsaktion stark machen, die von der Hilfsgruppe Eifel zusammen mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) am Sonntag, 18. November, von 9 bis 18 Uhr in der Heinz-Gerlach-Halle in Bad Münstereifel durchgeführt wird.

Dort will man versuchen, einen Stammzellspender für den vierjährigen Lukas aus Darmstadt zu finden, der an Blutkrebs erkrankt ist.  Nur eine Stammzellentransplantation kann das Leben des vierjährigen Jungen retten. Er und seine Eltern suchen einen passenden Spender. Denn, wie für viele andere Blutkrebspatienten auch, ist die Übertragung von gesunden Stammzellen für Lukas die einzige Heilungsmöglichkeit.

Für Dominic Sanz war es gar keine Frage, sich in den Dienst der Hilfsgruppe Eifel und der DKMS zu stellen: „Ich unterstütze diese Aktion, da eine Typisierung Menschenleben retten kann. Jeder sollte sich kurz vor Augen halten, dass man jederzeit selbst in eine Situation geraten kann, in der man auf die Unterstützung  anderer angewiesen ist. Für uns ist es nur ein kleiner Stich, für andere bedeutet es möglicherweise das Überleben!“

Dominic Sanz wurde im vergangenen Jahr deutschlandweit berühmt, als er bei der Fernsehsendung „Voice of Germany“ nicht nur Juroren wie Rea Garvey, Nena, Boss Hoss oder Xavier Naidoo, sondern auch das Publikum mit seiner Stimme begeisterte. Gerade erst ist die CD „Sing um dein Leben“ erschienen, die von „Dr. Ton“ Xavier Naidoo produziert wurde und auf der auch Dominic Sanz zu hören ist.

Trotz seines großen Erfolgs hat der Freilinger seine Eifel-Wurzeln nie verloren. So war es für ihn selbstverständlich, bei der letzten Mechernicher Oldienacht wieder auf der Bühne zu stehen und die Hilfsgruppe Eifel zu unterstützen. Und auch jetzt fordert er die Menschen auf: „Kommt nach Bad Münstereifel und lasst euch typisieren!“

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Eisen pumpen bis zum Weltrekord soll Geld zur Hilfsgruppe spülen

Hilfsgruppen-Chef Willi Greuel ist begeistert: „Der Dominic Sanz ist ein toller Junge. Hoffentlich machen es ihm viele Leute nach und helfen kranken Menschen mit ihrer Spende.“ Willi Greuel wies darauf hin, dass die Hilfsgruppe Eifel und die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei bereits mehrfach in der Eifel Typisierungsaktionen durchgeführt haben und mit durchschlagendem Erfolg: „Nicht weniger als 18.904 Spender ließen sich bislang typisieren. Bereits 235 von ihnen hatten inzwischen die Chance, einem Menschen mit ihrer Stammzellspende das Leben zu retten.“ Er hofft, dass in Bad Münstereifel die Grenze von 20.000 Spendern überschritten werden kann.

Dominc Sanz, die Hilfsgruppe Eifel und die DKMS rufen gemeinsam die Eifeler Bevölkerung dazu auf, mit einer kleinen Bluttypisierung Lukas zu helfen und sein Leben zu retten. Jeder kann helfen und sich als potenzieller Stammzellspender aufnehmen lassen oder Geld spenden, damit die Typisierungen finanziert werden können. Schirmherr der Aktion ist der Bürgermeister von Bad Münstereifel, Alexander Büttner.

Wichtig ist auch die finanzielle Unterstützung der Aktion. Die Registrierung und Typisierung eines Spenders kostet die DKMS 50 Euro. Um die geplante Aktion überhaupt durchführen zu können, benötigt die Hilfsgruppe Eifel daher finanzielle Hilfe! Jeder Euro zählt!

Weitere Infos unter:

https://www.kinderkrebshilfe-eifel.de

Kommentar verfassen