Krimi: Eifeler Talsperren werden verkauft

Hubert vom Venn legt seinen neuen Krimi „Wasser ist zum Waschen da“ vor

Hubert vom Venn stellte auf der Frankfurter Buchmesse seinen neuen Kriminalroman „Wasser ist zum Waschen da“ vor und erhielt hohen Besuch: Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin, Eveline Lemke, schaute am Stand vom Rhein-Mosel-Verlag vorbei, links im Bild Verleger Arne Houben. Bild: Privat
Hubert vom Venn stellte auf der Frankfurter Buchmesse seinen neuen Kriminalroman „Wasser ist zum Waschen da“ vor und erhielt hohen Besuch: Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin, Eveline Lemke, schaute am Stand vom Rhein-Mosel-Verlag vorbei, links im Bild Verleger Arne Houben. Bild: Privat

Eifel – Der umtriebige Monschauer Lokaljournalist Charly Nusselein und Gottfried Zimmermann, einziger Kripomann auf weiter Nordeifeler Flur, ermitteln wieder. Diesmal geht es ums Eifelwasser und die (noch fiktive!) Konstellation, dass die Eifeler Talsperren an französische Spekulanten verkauft werden sollen. Eine Erhöhung des Wasserpreises wäre somit eine logische Konsequenz. Doch es gibt Widerstand und einen Toten – ausgerechnet auf dem Parkplatz der „Wasserunion Eifel“ an der Monschauer Perlenbachtalsperre. Das Opfer ist angebliche dem Chef des Wasserwerks vor den Wagen gelaufen – bereits tot und mit der Lunge voll Wasser.

Das Ermittler-Duo Nusselein/Zimmermann steht vor einer Talsperre des Schweigens, zumal auch einige Politiker hinter den Kulissen kräftig an den Strippen ziehen.

„Wie immer hat Hubert vom Venn auch in diesem Krimi ein wenig Realität in die Fiktion einfließen lassen. Man denke in der Vergangenheit nur an die letzten vier Nusselein-Krimis, in denen es um Neugründung von Parteien, Bundesnachrichtendienst, Neonazis, Kunstdiebstahl und Klostergründung ging“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Diesmal geht es also um den Verkauf des Eifelwassers, in der Realität noch kein Thema, aber wer weiß, vielleicht ist der Autor Hubert vom Venn seiner Zeit ja ein wenig voraus.

Hubert vom Venn: „Wasser ist zum Waschen da“. Rhein-Mosel-Verlag, 2012. ISBN 978-3-89801-058-0, 208 Seiten, VK 10,90 €

Kommentar verfassen