Schüler schwammen für ihre Schulen

Über 300 Teilnehmer beim Sponsorenschwimmen in der Eifel-Therme Zikkurat – DLRG-Ortsgruppe Mechernich organisierte Mammut-Schwimm-Event

In der Hochphase der Schwimmaktion sicherte ein Tauchlehrer-Team der „Eifel-Taucher“ (im Bild Mike Jansen) den tiefen Bereich des Beckens zusätzlich ab. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
In der Hochphase der Schwimmaktion sicherte ein Tauchlehrer-Team der „Eifel-Taucher“ (im Bild Mike Jansen) den tiefen Bereich des Beckens zusätzlich ab. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – „Ich bin 100 Bahnen geschwommen, mein Lehrer hat mit dafür eine Portion Pommes versprochen!“, berichtete voller Stolz einer von über 300 Grundschülern, die am vergangenen Dienstag bei einer Mammut-Schwimmaktion in der Eifel-Therme Zikkurat teilnahmen: Das von der DLRG Mechernich organisierte Sponsorenschwimmen.

DLRG-Rettungsschwimmer Hans-Peter Jansen, geistiger Vater des Sponsorenschwimmens, berichtete: „Das funktioniert so: Die Schüler organisieren sich Sponsoren, die pro geschwommener Bahn einen kleinen Betrag geben. Die Spenden kommen dann der Schule zu Gute!“ Mehrere Schüler seien 100 Bahnen und mehr geschwommen, laut vorläufigen Zahlen seien insgesamt zwischen 14 und 20 Uhr 335 Schüler im Wasser gewesen.

Gut bewacht von Rettungsschwimmern der DLRG zogen über 300 Grundschüler beim Sponsorenschwimmen in der Eifel-Therme ihre Bahnen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gut bewacht von Rettungsschwimmern der DLRG zogen über 300 Grundschüler beim Sponsorenschwimmen in der Eifel-Therme ihre Bahnen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zusammen mit DLRG-Ausbildungsleiter Christian Mundt hatte Jansen den Wasserspaß für den gutenZweck organisiert, insgesamt 15 DLRG-Rettungsschwimmer sowie zwölf von den Mechernicher Wasserrettern ausgebildete Schüler der Stephanus-Schule Zülpich sowie zwei Schüler der Realschule Mechernich sorgten für die notwendige Sicherheit, unterstützt von den Mitarbeitern der Eifel-Therme. Deren Betriebsleiter Jörg Schäfer war ebenfalls begeistert von der Aktion. Unter Wasser sicherte in der „Rush-Hour“ ein Tauchlehrerteam der „Eifel-Taucher“ den tiefen Bereich des Beckens ab, sehr zur Freude vieler Kinder, die nach dem Startsprung den „Froschmännern“ einen kurzen Besuch abstatteten, ehe sie weiter ihre Bahnen zogen.

Von der Galerie der Eifel-Therme aus verfolgten zahlreiche Eltern die Leistungen ihrer „Pänz“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Von der Galerie der Eifel-Therme aus verfolgten zahlreiche Eltern die Leistungen ihrer „Pänz“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schulleiterin Rita Gerdemann saß zusammen mit ihrer Kollegin Rita Jenniges und weiteren Lehrern an der „Zählstelle“ und freute sich riesig über die Leistungen der Schüler: „Es ist einfach toll, wie sehr sich die Kinder hier für ihre Schulen einsetzen. Und es ist enorm, wie viele Bahnen auch weniger sportliche Schüler heute schaffen!“

Hans-Peter Jansen: „Hier haben alle etwas davon: Die Schüler bekommen mit viel Spaß und Bewegung mehr Sicherheit im Wasser, die Schulen werden unterstützt und wir vermitteln den Sportlehrern etwas von unserem Sicherheitskonzept.“ Die DLRG-Ortsgrupe Mechernich bietet regelmäßig Schulungen für Lehrer an und bildet auch zum Rettungsschwimmer aus.

https://www.mechernich.dlrg.de/
https://www.eifel-taucher.de/
 

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen