Barbara Krieger singt für das Kloster Steinfeld

Benefizkonzert der renommierten Sopranistin mit klassischen Werken am Samstag, 15. Dezember, in der Basilika Steinfeld

Die renommierte Sopranistin Barbara Krieger will mit einem Benefizkonzert das Kloster Steinfeld unterstützen. Bild: Krieger
Die renommierte Sopranistin Barbara Krieger will mit einem Benefizkonzert das Kloster Steinfeld unterstützen. Bild: Krieger

Kall-Steinfeld – Ein Klassik-Benefizkonzert zu Gunsten des Hermann-Josef-Kollegs und des Klosters Steinfeld soll am Samstag, 15. Dezember, um 19.30 Uhr in der Basilika Steinfeld stattfinden. Dabei will die renommierte Sopranistin Barbara Krieger Lieder von Johannes Brahms, Adolf Busch, Sergej Rachmaninoff, Jules Massenet und Richard Strauss sowie selten zu hörende Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann zu Gehör bringen.

„Ich möchte die klassische Musik möglichst vielen Menschen zugänglich machen“, sagt Krieger. Die in Wiesbaden geborene Sopranistin absolvierte ihr Gesangsstudium mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst „Mozarteum“ in Salzburg.  Sie ist Preisträgerin beim AS.LI.CO. Gesangswettbewerbs der Mailänder Scala, hatte Engagements in Salzburg, Erfurt, Klagenfurt, Zagreb und zum Festival Klangbogen Wien und war Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper.

Mit dem Programm „Nun die Schatten dunkeln“ will sich Barbara Krieger in Steinfeld der deutschen Romantik widmen. Begleitet wird sie dabei von Vladimir Bukač an der Viola und Ugo D’Orazio am Klavier. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

 Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
FILM: Eine Schatzsuche im Kreis Euskirchen

Kommentar verfassen