So leben junge Leute in der Eifel

58 Porträtbilder sowie kurze Texte umfasst der Bildband "Jugend in der Eifel" von Bettina Bartzen. Bild: Seltmann + Söhne
58 Porträtbilder sowie kurze Texte umfasst der Bildband „Jugend in der Eifel“ von Bettina Bartzen. Bild: Seltmann + Söhne

Eifel – Zwei Jahre lang hat die freie Fotografin und TV-Mitarbeiterin Bettina Bartzen an ihrem großen Fotoband „Jugend in der Eifel“ gearbeitet. Ausgangspunkt des Projekts war eine soziologische Studie des Trierer Soziologen Professor Waldemar Vogelgesang. Deren zentrale Erkenntnis lautete: Junge Menschen aus der Eifel lieben ihre Heimat.

58 Porträtbilder sowie kurze Texte umfasst der Bildband. Die Bitburger Fotografin Bettina Bartzen veranschaulicht darin die Biografien und Zukunftspläne von Jugendlichen.

Die Bilder zeigen die Jugendlichen in ihrer Alltagsumgebung: in der Freizeit mit ihren Hobbys, bei der Arbeit, beim Faulenzen in ihrem Jugendzimmer oder auf der Couch im Wohnzimmer des Elternhauses. „Ich finde es immer interessant, dort zu fotografieren, wo sich die Leute aufhalten“, sagt Bartzen. Mit ihrer fotografischen Arbeit versucht sie, sich der Identität der jungen Menschen zu nähern. „Zuerst habe ich die Jugendlichen gefragt, wo sie sich gerne aufhalten, und dort haben wir die Fotos geschossen.“

Mit dem Bildband suchte sie eine Frage auf die Antwort, wie die Jugendlichen zu ihrer Heimat stehen. Das Ergebnis hat die 49-jährige Fotografin überrascht: „Die Mehrzahl will hier bleiben und fühlt sich in der Eifel wohl.“

Eine elf Seiten lange wissenschaftliche Studie „Jugend in der Region“ ergänzt das Fotobuch. Unter der Leitung von Professor Vogelgesang befragten Studenten 794 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 25 Jahren aus kleinen Eifel-Dörfern im Bitburger Land zu ihrer Lebensqualität und wie sie ihre ländliche Heimat wahrnehmen. Hintergrund der Studie ist der demografische Wandel und die damit verbundende Abwanderung von jungen Menschen aus den ländlichen Gebieten in die Städte.

Weitere Infos unter: https://www.seltmannundsoehne.de/de/buecher/ansehen/75

 

Kommentar verfassen