„Mechernicher Oldienacht“ rückt näher

Musikmarathon am Samstag, 9. März, mit rund zehn Stunden Programm bringt hochkarätige Bands wie „Lords“ und „Rattles“ auf die Bühne – Stones-Coverband „Voodoo Lounge“ mit toller Bühnenshow

„Volles Haus“ wird zur Mechernicher Oldienacht am Samstag, 9. März erwartet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
„Volles Haus“ wird zur Mechernicher Oldienacht am Samstag, 9. März erwartet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – „Bei uns gibt es den ersten gemeinsamen Auftritt von Rattles und Lords, wir verkaufen über das Internet Karten in der gesamten Republik“, berichtete Willi Greuel, Vorsitzender der „Hilfsgruppe Eifel“ und Hauptorganisator der „Mechernicher Oldienacht jetzt erfreut der „Eifeler Presse Agentur“. Für den rund zehnstündigen Marathon mit Musik aus den 60er bis 80er Jahren seien zwar noch Karten zu haben, aber wer sicher gehen will, am Samstag, 9. März, bei der großen Oldiparty in der „Ton-Fabrik“ in Mechernich-Firmenich dabei zu sein, solle sich besser Tickets sichern. Zumal die Karten limitiert sind, wie der Cheforganisator sagt: „Eigentlich dürfen 3600 Menschen in die Halle, wir verkaufen aber nur 2000 Karten, damit genug Platz für alle ist!“

Vom Original kaum zu unterscheiden: Bobby Ballasch, Frontmann der Rolling-Stones-Coverband „Voodoo-Lounge“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Vom Original kaum zu unterscheiden: Bobby Ballasch, Frontmann der Rolling-Stones-Coverband „Voodoo-Lounge“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Die Liste der Akteure ist ebenso lang wie hochkarätig: „Abba da Capo“, der durch seine Finalteilnahme bei „Voice of Germany“ national bekannt gewordene Dominic Sanz mit Band, Franz-Josef Raab,  „Queen Kings“, „The Lords“,  „Magic Touch“, „The Rattles“, „The Beatles Forever Band“, die Bruce-Springsteen-Coverband „Bosstime“, die BAP-Coverband  „MAM“, sowie die Band „Voodoo Lounge“, die als Europas größte Rolling-Stones-Show gilt.

Um möglichst vielen Menschen den Eintritt zu ermöglichen, so der Hilfsgruppenchef, habe man durch Sponsoren den Eintrittspreis bei 23 Euro halten können – „geschenkt, wenn man das hochkarätige Programm bedenkt“. Auch die Künstler seien von der tollen Atmosphäre mit einem Publikum von 18 bis 70 Jahre ebenso begeistert wie von der Stimmung hinter der Bühne, so dass alle Bands lediglich für eine Aufwandsentschädigung spielen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Hilfsgruppe Eifel: Scheckübergabe bei den Kölner Haien

Wie immer geht der Erlös der Oldienacht an die Hilfsgruppe Eifel, die sich unermüdlich für die Belange krebskranker Kinder und „Pänz“ mit Behinderung einsetzt. Wie Willi Greuel verrät, werden auch wieder zwei je fünfstellige Schecks übergeben – einer für ambulante Kinderkrankenschwestern, die tumorkranke Kinder in ihrem häuslichen Umfeld betreuen und so eine große Last von den Familien nehmen, sowie an die Deutsche Knochenmark Spenderdatei (DKMS).

Beginn ist um 17 Uhr, Einlass ab 16 Uhr, Ende offen. Karten gibt es in Mechernich im Reiseshop am Bahnhof, Buchhandlung  Schwinning, Blumen Schwinning und Buchhandlung Löllmann;  in Kall im Rewe-Center und der Bauzentrale Schumacher; in Kommern bei Lotto/Toto Winter-Thelen im Rewe-Markt; in Gemünd bei der Buchhandlung Wachtel; in Schleiden bei der Postagentur in der Blumenthaler Straße; in Euskirchen im Wochenspiegelbüro und per Internet.

www.mechernicher-oldienacht.de

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen