Mehr Kultur für Kinder und Jugendliche

Kickoff für neue kreisweite Kulturinitiative „Respect 4 All“  

Für die 10- bis 14-Jährigen soll es unter anderem bald geförderte und kostenfreie Graffitiworkshops, Theater, Musik- und Filmprojekte geben.. Symboldbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Für die 10- bis 14-Jährigen soll es unter anderem bald geförderte und kostenfreie Graffitiworkshops, Theater, Musik- und Filmprojekte geben.. Symboldbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Vogelsang – Der Kreis Euskirchen und der außerschulische Lernort „vogelsang ip“ sind ab diesem Jahr mit einem eigenständigen Kulturprogramm Bestandteil des Landesprogramms „Kulturrucksack Nordrhein Westfalen“.

Für den Auftakt am Donnerstag, 21. März, 17.30 Uhr, im Kulturkino vogelsang ip sind alle Schulen, Verbände, Vereine und kommunalen und freien Jugendkultureinrichtungen eingeladen. Für die 10- bis 14-Jährigen soll es unter anderem bald geförderte und kostenfreie Graffitiworkshops, Theater, Musik- und Filmprojekte geben.

Mehr Kultur für Kinder und Jugendliche wird unter dem Leitmotiv „respect 4 all“ im Kreis Euskirchen angestrebt. Drei Jahre lang bis einschließlich 2015 unterstützt der Kulturrucksack NRW entsprechende Jugendprojekte. Bei der Auftaktveranstaltung im Kulturkino vogelsang ip, unter Teilnahme von Manfred Poth, allgemeiner Vertreter des Landrats und zuständig für Bildung und Kultur, können alle Jugendeinrichtungen, junge Kunstschaffende und Kulturvereine ihre Wünsche und Ideen für eigene Aktions- oder Ferienprogramme einreichen und von der Förderinitiative profitieren.

Der Impulsgeber ist der Standort vogelsang ip. Den thematischen Ausgangspunkt für die Projekte liefert dort die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang.  „Nach dem selbstständigen Entdecken dieser historischen Anlage sollen die Kinder und Jugendlichen zunächst den Bezug zur eigenen Lebenswelt herstellen lernen und anschließend ihre eigene Rolle und das Verhalten in Schule, Freizeit und Freundeskreis hinterfragen“, erklärt Sabine Weber als Kulturrucksack-Beauftragte von Vogelsang. „Mit diesen Ergebnissen werden die kulturellen Projekte verknüpft, die wir am 21. März mit den Einrichtungen gemeinsam finden und entwickeln wollen.“

„Vieles ist möglich, medial und kulturell. Wir freuen uns deshalb auf die Teilnahme der gesamten Jugendkultur aus dem Kreis Euskirchen“, ergänzt Albert Moritz, Geschäftsführer von vogelsang ip. „Der Kulturrucksack soll sprichwörtlich gut mit kulturellen Beiträgen gepackt werden, das ist unser Ziel.“

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Forum Vogelsang zeigt den Film „Meine Heimat“

Auch wenn nicht verbindlich, ist eine Voranmeldung per E-Mail an sabine.weber@vogelsang-ip.de erwünscht.

(Quelle: vogelsang ip)

Kommentar verfassen