Erfolgreiche Aus- und Weiterbildungen beim THW Schleiden

Aus- und Weiterbildungen fanden sowohl auf Bereichsebene sowie an Bundesschulen statt

Die THW-Helfer Sven Kohnen, Patrick Schakau und Benedikt Pützer sind neue Funker beim THW Schleiden. Foto: THW Schleiden
Die THW-Helfer Sven Kohnen, Patrick Schakau und Benedikt Pützer sind neue Funker beim THW Schleiden. Foto: THW Schleiden

Schleiden – Die Helfer des THW (Technisches Hilfswerk) Schleiden stehen nicht nur im Katastrophenfall zur Stelle und üben die Möglichen Einsaätze dafür, sie nehmen auch regelmäßig an Fort- und Ausbildungen teil. Wie Daniel Schwarzer, Zugführer des THW Schleiden, jetzt der Presse mitteilte, haben in den vergangenen Wochen zahlreiche Helfer erfolgreich an Lehrgängen sowohl auf  Bereichsebene sowie an Bundesschulen teilgenommen.

Ignaz Dreßen aus Kall hat den einwöchigen Ausbildungslehrgang „Führungsteil Fachgruppe Bergen, Orten, Räumen und Sprengen“ an der THW Bundesschule in Neuhausen absolviert. Lehrgangsinhalte waren unter anderem das Führen einer Bergungsgruppe, Lagebeurteilung, Dokumentation des Einsatzes sowie Feststellen des jeweiligen Personalbedarfs. Durch die erfolgreiche Teilnahme hat Dreßen nunmehr den zweiten erforderlichen Lehrgang zum Truppführer der Fachgruppe Bergung geschafft.

Als neuen Kraftfahrer beim THW Schleiden konnte Patrick Schakau aus Hellenthal begrüßt werden: Er hat den LKW-Führerschein für die Klassen C, CE bestanden. Um Fahrzeuge des Bundes fahren zu dürfen, gehört noch eine zusätzliche Kraftfahrerausbildung dazu, die Schakau bei der THW-Geschäftsstelle Aachen erledigte.

„Außerdem hat Jan Sieberath,  Gruppenführer der 1. Bergungsgruppe, erfolgreich an der THW Bundesschule Hoya am dreitägigen Ausbildungslehrgang Einsatzgerüstsytem teilgenommen“, berichtete Schwarzer. Drei weitere  Sprechfunker, nämlich Sven Kohnen, Benedikt Pützer und Patrick Schakau wurden von Bereichsausbilder Christian Ruf aus Simmerath ausgebildet.

Wie man bei Rettungs- und Bergungsarbeiten die Motorsäge einsetzen kann, lernte Jörg Multerer aus Kall während der 32-stündigen Zusatzausbildung „Bediener Motorsäge“. Und ein rundes Jubiläum konnte Schwarzer auch noch vermelden: Torsten Bernat ist seit zehn Jahren bei den „Blauen Engeln“, wie die THW-Helfer wegen ihrer blauen Einsatzkleidung auch genannt werden.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen