Fulminante Premiere: „SternZeiten“ der „Höhner Rockin‘ Roncalli Show“

Begeistertes Publikum konnte in Düren Artistik auf Weltklasseniveau zu Klängen der Kölner Kultband erleben – Wolfgang Spelthahn, Landrat und Schirmherr der Show, und Georg Schmiedel, Geschäftsführer des Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“ sowie Sponsor der Vorstellungen, waren sich einig: „Sensationell!“ – Hier klicken zum Video dazu Videokamera

Das „Trio Dac“ zeigte Höhenflüge bei der Premiere der „Höhner Rockin‘ Roncalli Show“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das „Trio Dac“ zeigte Höhenflüge bei der Premiere der „Höhner Rockin‘ Roncalli Show“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Düren – Stehende Ovationen spendierte das begeisterte Publikum der Premiere der neuen „Höhner Rockin‘ Roncalli Show“ am vergangenen Mittwoch auf dem Annakirmesplatz in Düren. Artisten auf Weltklasseniveau und bestens aufgelegte „Höhner“ um Henning Krautmacher sorgten fast drei Stunden lang für eine gelungene Mischung aus fulminanter Artistik, mitreißender Musik und viel Humor. Aber auch leise und poetische Töne schlug die Mundart-Band „Höhner“ an, beispielsweise zu dem meditativen Balanceakt von Miyoko Shida Rigolo, die in einer Art Tempeltanz 13 Palmäste zu einer schwebend leichten Skulptur zusammenfügte.

Im voll besetzten und beheizten Zirkuszelt folgte eine atemberaubende Nummer auf die nächste. Das Trio Dac ging auf dem Schleuderbrett hoch in die Lüfte, während Yulia Rasshivkina als „Herrin der Ringe“ Hula-Hoop-Reifen in Höchstgeschwindigkeit um Hüften und Arme kreisen ließ. Viel Lacher erntete Clown Jigalov durch seine grandiose Mimik, die ohne Schminke auskommt. Jigalov brillierte auch gleich als Sänger von „I feel good“.

Begeistert von den Darbietungen der Artisten waren Georg Schmiedel (v.l.), Geschäftsführer F&S solar, Wolfgang Spelthahn, Landrat Kreis Düren, Uwe Czypiorski, Technischer Geschäftsführer F&S solar, und Jörg Frühauf, Geschäftsführer F&S solar. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Begeistert von den Darbietungen der Artisten waren Georg Schmiedel (v.l.), Geschäftsführer F&S solar, Wolfgang Spelthahn, Landrat Kreis Düren, Uwe Czypiorski, Technischer Geschäftsführer F&S solar, und Jörg Frühauf, Geschäftsführer F&S solar. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zusammen mit Jigalov bewies Henning Krautmacher in einer zauberhaften Clowns-Nummer, dass er nicht nur ein hervorragender Musiker ist, sondern auch großes schauspielerisches und komödiantisches Talent besitzt. Auch die weiteren „Höhner“ zeigten ihr musikalisches Können und Durchhaltevermögen über die gesamte Länge der Schau. Gekonnt leiteten sie von bekannten Höhner-Nummern zu leisen Zwischenstücken und spannenden Atmosphären über.

Svetlana Goncharenko lud zum Träumen ein mit Sandmalereien, die sich vor den Augen des Zuschauers wie eine Metamorphose etwa von einem Baby zu einem Mädchen wandelte, während die Artisten „Leosvel & Diosmani“ an einer sechs Meter hohen Stange Kraftakrobat auf Weltklasseniveau zeigten.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Leucht-Zeichen gegen klimaschädliche Kohleverbrennung gesetzt

Dass die neue Show „SternZeiten – Himmelhochhigh in et Levve verknallt“ in Düren Premiere feierte, ist in erster Linie Schirmherr Wolfgang Spelthahn, Landrat des Kreises Düren, zu verdanken, der zusammen mit Sponsoren, allen voran der Euskirchener Solar-Spezialist „F&S solar“, für die zweite Premiere von Roncalli in Düren sorgte. Die „F&S solar“-Geschäftsführer Georg Schmiedel, Jörg Frühauf und Uwe Czypiorski waren nach dem gelungenen Auftakt der musikalischen Zirkusshow ebenso begeistert von dem abwechslungsreichen Programm wie Landrat Spelthahn, der in der Pause sagte: „Ein Höhepunkt jagt den anderen, ich bin seit der ersten Minute fasziniert dabei!“.

Die „Höhner Rockin‘ Roncalli Show“ gastiert noch bis Sonntag, 9. Juni, in Düren. Wegen der großen Nachfrage gibt es am Dienstag, 4. Juni, ab 19.30 Uhr eine Zusatzschau. Karten sind im Internet unter www.koelnticket.de und telefonisch unter der Ticket-Hotline 02 21/28 01 erhältlich.
[nggallery id=17]

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen