Technisches Hilfswerk Düren feiert drei Jubiläen

60 Jahre THW Düren, 35 Jahre Bergungstaucher und 15 Jahre THW-Jugend

Das THW Düren leistet technische Hilfe in Notfällen. Foto:  Katharina Wolff
Das THW Düren leistet technische Hilfe in Notfällen. Foto:
Katharina Wolff

Düren – Gleich drei Jubiläen feiert das THW (Technisches Hilfswerk) Düren am Samstag, 1. Juni, auf dem Rathausvorplatz in der Dürener Innenstadt. Beginn ist um 10 Uhr, bis 16 wollen die Helfer der Bevölkerung ihre Aufgaben näher bringen.

Gezeigt werden Fahrzeuge und Geräte des THW, aber auch aus ihrem breiten Leistungsspektrum wollen die Männer, Frauen und Jugendlichen mit den blauen Uniformen praktische Beispiele geben.

Das THW leistet nicht nur in Deutschland technische Hilfe: Die Reparaturarbeiten nach der Sturmflut 1953 in den Niederlanden waren der Beginn von Auslands-Einsätzen. Mittlerweile können die „Blauen Engel“, wie die französische Bevölkerung die Helferinnen und Helfer des THW nach deren Einsatz in Frankreich 1999 taufte, auf humanitäre Hilfsleistungen nach Dürreperioden, Bürgerkriegen und Erdbeben in Afrika, Europa und Südamerika sowie in Süd- und Südostasien nach der Tsunami-Katastrophe zurückblicken. 2005 leistete das THW zum ersten Mal in seiner Geschichte in den Vereinigten Staaten technische Hilfe.

In Deutschland war das THW seit den 60er-Jahren unter anderem bei der Sturmflut in Hamburg im Februar 1962 und dem Grubenunglück von Lengede 1963 im Einsatz, in jüngerer Zeit waren sie wichtige Helfer bei den Hochwassern an Elbe und Oder.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen