Schülern beim „Erwachsenwerden“ helfen

Seit zwei Jahrzehnten fördert der Lions Club Euskirchen-Nordeifel mit dem Programm „Quest“ Heranwachsende an Schulen im Kreis Euskirchen

Schülerinnen und Schüler des Clara-Fey-Gymnasiums Schleiden sind beim Quest-Programm des Lions Club dabei. Fotos: Jürgen Drewes
Schülerinnen und Schüler des Clara-Fey-Gymnasiums Schleiden sind beim Quest-Programm des Lions Club dabei. Fotos: Jürgen Drewes

Kreis Euskirchen – „Kinder und Jugendliche auf das Leben in der Gesellschaft vorzubereiten, ist heute mehr denn je zur Aufgabe der Schule geworden. Der Verlust erzieherischer Bedeutung der »Institution Familie«,  vielfältige externe negative Einflüsse, Verletzungen zivilisatorischer Regeln und vieles mehr stellen die Schulen immer mehr vor die Herausforderung, Werte zu vermitteln“, sagt Dr. Michael H. Faber vom Lions Club Euskirchen-Nordeifel. Deshalb fördere der Lions Club mit dem Programm „Quest – Erwachsen werden“ seit rund 20 Jahren Schulen im Kreis Euskirchen.

Das von „Lions International“ mit getragene und 1992 auch in Deutschland eingeführte Quest-Programm soll Schüler in der Unter- und Mittelstufe beim Erwachsenwerden mit einem wissenschaftlich und methodisch fundierten Ansatz unterstützten. Faber: „Ziel des Programms ist es, die Jugendlichen stark zu machen, um Schwierigkeiten im Alltag bewältigen zu können. Es geht um Drogen- und Gewaltprävention, Umwelterziehung, Umgang mit eigenen Gefühlen, mit Freundschaften, aber auch mit Druck und Mobbing.“ Erziehung zur Teamfähigkeit und Praktizierten von Werten würden während des Schulunterrichts ständig trainiert.

Dass dies nicht nur ein gutes Lernklima schafft und die Unterrichtsqualität verbessert, sondern sich auch positiv auf das außerschulische Lebensumfeld der Jugendlichen auswirkt, hätten Untersuchungen belegt, so Faber: „75 Prozent derer, die das Programm erfahren haben, bestätigen eine Zunahme ihrer sozialen Kompetenz.“

„Lions Quest“ wird deutschlandweit angeboten, mehr als 50.000 Lehrerinnen und Lehrer sind bisher in Seminaren als Lions-Quest-Multiplikatoren geschult worden.

Für das Programm im Kreis Euskirchen hat der Lions Club Euskirchen-Nordeifel Fördermittel im fünfstelligen Bereich zur Verfügung stellen können. Diese stammen hauptsächlich aus der Sammlung von altem Zahngold, zu der der Club die Zahnärzte im Kreis anregt.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Benefiz-Golfturnier war voller Erfolg

15 Seminare mit rund 600 Teilnehmenden wurden beispielsweise am Schleidener Clara-Fey-Gymnasium ausgeführt werden. Faber: „Aber noch immer ist die Warteliste interessierter Lehrer und Schulen lang.“

Ein weiteres Lions-Programm wird an Grundschulen angeboten: Mit „Klasse 2000“ werden Grundschüler in spielerisch-edukativer Form zu einem gesundheitsbewussten und drogenfreien Leben motiviert. An diesem Programm nehmen aktuell rund 400 Schüler in 18 Klassen an fünf Schulen des Kreises teil.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen