Ein (Kultur)Rucksack voller Möglichkeiten

Gut 10.000 Zehn- bis 14-jährigen Kinder und Jugendlichen im Kreis Euskirchen sind eingeladen, beim Kultursommer an zahlreichen kreativen Projekten teilzunehmen

Schnallen sich den Kulturrucksack im Kreis Euskirchen auf (v.l.n.r.): Guido Lorbach (Abteilung Jugend und Familie), Sabine Weber (Kulturrucksack-Beauftragte), Marion Clausing + Partner (Jugendprojekt "Starke Kids", Stefanie Heidt (Stadtbibliothek Euskirchen, Projekt "Hohle Idole"), Albert Moritz (Geschäftsführer der vogelsang ip gemeinnützige GmbH), Manfred Poth (Allgemeiner Vertreter des Landrates des Kreises Euskirchen), Andrea Buhmann (Stadtmuseum Euskirchen, Projekt "Ganz eigene Köpfe"). Bild: Roman Hövel/vogelsang ip
Schnallen sich den Kulturrucksack im Kreis Euskirchen auf (v.l.n.r.): Guido Lorbach (Abteilung Jugend und Familie), Sabine Weber (Kulturrucksack-Beauftragte), Marion Clausing + Partner (Jugendprojekt „Starke Kids“), Stefanie Heidt (Stadtbibliothek Euskirchen, Projekt „Hohle Idole“), Albert Moritz (Geschäftsführer vogelsang ip), Manfred Poth (Allgemeiner Vertreter des Landrates des Kreises Euskirchen), Andrea Buhmann (Stadtmuseum Euskirchen). Bild: Roman Hövel/vogelsang ip

Schleiden-Vogelsang – Pünktlich zu den Sommerferien startet erstmalig das Kulturrucksack-Programm des Kreises Euskirchen mit verschiedenen kostenlosen Jugendprojekten für Zehn- bis 14-Jährige. Unter dem Motto „respect 4 all“ – „Respekt für alle“ reichen die Mitmachangebote von Mal-, Comic- und Graffitiworkshops bis hin zu Rollenspielen und Lesungen.

„Der Kulturrucksack ist unsere Einladung an die gut 10.000 Zehn- bis 14-jährigen Kinder und Jugendlichen im Kreis Euskirchen. Er ist ein Rucksack voller Möglichkeiten. Eine Fülle von kreativen Projekten. Ein Kulturspektrum von expressionistischer Kunst, Spiel, bis hin zu Literatur und Geschichte. Zum Entdecken, Anhören, Zusehen, Mitmachen, Ausprobieren, Mitgestalten, Kreativ werden…“, charakterisiert der Allgemeine Vertreter des Kreises Euskirchen, Manfred Poth, die geförderte Initiative mit dem Ziel für mehr Vernetzung zwischen Kultur und Jugendbildung in der Region.

Gemeinsam „bunt und frech“ wird es im Programm beginnend mit „Expressionistischer Malerei“ am 22. und 23. Juli zugehen. Darüber hinaus gibt es im Oktober nach den Ferien eine Lesung mit dem DSDS-Star Elli Erl, in der sie über ihre Casting- und Superstarzeit berichtet und singt.

Insgesamt startet der Kultursommer mit acht Programmpunkten, davon einige mehrtägig. Die Angebote sind allesamt kostenlos. Da die Teilnehmerzahlen in der Regel beschränkt sind, sollten sich Interessierte möglichst schnell anmelden.

Impulsgeber und Moderator von „respect 4 all“ ist vogelsang ip, der Internationale Platz im Nationalpark Eifel. Über das Stadtmuseum und die Stadtbibliothek Euskirchen, das Jugendzentrum in Blankenheim bis hin zum Jugendraum Kolosseum e.V. in Gemünd, dem Jugend- und Kulturtreff Point in Hellenthal und dem Jugendzentrum Nettersheim beteiligen sich neben dem außerschulischen Lernort vogelsang ip bisher Einrichtungen von insgesamt fünf der elf Kommunen des Kreises.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Blankenheimer Realschüler setzten sich mit NS-Geschichte auseinander

„Und das ist nur der Anfang“, betont die Kulturrucksack-Beauftragte Sabine Weber. Veranstaltungen, die das Kulturspektrum unter anderem um experimentelle Musik und Lesenächte erweitern, stehen schon jetzt in Planung für den Herbst – ein Programm zum „Jugend-Kultur-Herbst 2013 | im Kreis Euskirchen“ wird folgen. Drei Jahre lang bis einschließlich 2015 unterstützt der Kulturrucksack NRW weitere kostenlose Jugendkulturangebote unter der Initiative „respect 4 all“ mit jährlich fast 47.000 Euro.

Das aktuelle Jugendkulturprogramm „respect 4 all“ ist im Internet unter www.vogelsang-ip.de/respect4all.htm abrufbar und steht als Flyer zum Download zur Verfügung. Ansprechpartnerin ist Sabine Weber 02444/91579-213 oder sabine.weber@vogelsang-ip.de.

Weitere Informationen unter:

www.kulturrucksack.nrw.de

Kommentar verfassen