THW Schleiden beim Reitturnier „CHIO“ im Einsatz

THW-Helfer aus Schleiden lenkten bei deim CHIO die Besucherströme. Bild: THW Schleiden
THW-Helfer aus Schleiden lenkten bei deim CHIO die Besucherströme. Bild: THW Schleiden

Schleiden/Aachen – Am vergangenen Wochenende endete das weltbekannte Reitturnier CHIO in Aachen. Um den reibungslosen Ablauf des Internationalen Spring-, Dressur-, Vielseitigkeits-, Fahr- und Voltigierturnier der Bundesrepublik Deutschland zu gewährleisten, waren auch einige Helfer des THW Schleiden im Einsatz.

Am Samstag unterstützten die Schleidener unter der Leitung von Björn Groß mit knapp 200 weiteren THW Kollegen aus dem Geschäftsführerbereich Aachen das weltweitbekannte Reitturnier in der Aachener Soers beim Geländeritt.

Die THW Helfer hatten den Auftrag, die Besucherströme so zu leiten, dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung gewährleistet war. Bei ca. 50.000 Besuchern war dies kein leichtes Unterfangen. Die sogenannten „Crossing Points“ gaben den Zuschauern die Möglichkeit, an manchen Stellen die Parcourstrecken zu überqueren. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Hilfsgruppe Eifel ehrte THW Schleiden als zuverlässigen Partner

Kommentar verfassen