Abseits der üblichen Routen

Der Kreis Euskirchen hat im Rahmen des Projektes Rad- und Wanderbahnhöfe neue GPS-Touren entwickelt, die den Wanderer oder Radfahrer über schöne und abwechslungsreiche Wege, abseits der üblichen Routen, führen

Beim GPS-Wandern geht es abseits der üblichen Pisten durch die Natur. Bild: Kreis Euskirchen
Beim GPS-Wandern geht es abseits der üblichen Pisten durch die Natur. Bild: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Bei den neuen GPS-Touren geht es per GPS-Gerät oder Smartphone zum großen Teil auf unmarkierten Wegen und schmalen Pfaden durch flache Bördelandschaft und über sanfte Hügel. Entlang der Oleftalbahn und der Voreifel-Strecke erwarten den Wanderer unterschiedliche GPS-Touren, die an einem Bahnhof beginnen und an der darauffolgenden Station enden. Ob neun Kilometer oder 32 Kilometer, einfach oder anspruchsvoll – bei der umfangreichen Tourenauswahl ist für jeden etwas dabei.

Entlang der Bördebahn findet der Radfahrer neue abwechslungsreiche, landschaftlich reizvolle und weitgehend steigungsfreie Strecken zwischen 19 und 34 Kilometer, die vorwiegend durch Wald und  Felder führen.

Alle GPS-Touren sind auf der Internetseite www.radundwanderbahnhoefe-eifel.de unter der Rubrik Wandern bzw. Radfahren abrufbar. Mit einem Klick wird die Tour im Wander- und Radtourenplaner „ALPregio“ ausführlich dargestellt. Dort stehen auch die GPX-Dateien zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Neue Wander-Pocketguides erschienen

Im Pocketguide „GPS-Wandern – EifelBahnSteig-Touren“ werden zehn erlebnisreiche Wanderungen entlang der DB-Bahnlinie Köln-Trier vorgestellt. Die Touren wurden vom Wanderportal Naturaktiverleben unter höchsten Qualitätsansprüchen an die Wegeführung und den Erlebnischarakter entwickelt. Jede Tour beginnt an einem Bahnhof und endet an der darauffolgenden Station. Zudem wird erklärt, wie das GPS-Wandern mit GPS-Gerät, Smartphone oder Tablet funktioniert.

Neun abwechslungsreiche Touren auf markierten Wegen werden im ebenfalls neu erschienenen Pocketguide „Wandern mit Bahnanschluss“ vorgestellt.

Die Pocketguides können auf der Internetseite www.radundwanderbahnhoefe-eifel.de kostenfrei heruntergeladen oder bestellt werden.

Prospekte und weitere Informationen über das Projekt erhalten Sie auch auf der Wandermesse TourNatur in Düsseldorf vom 6. bis zum  8. September 2013. Hier präsentiert sich das Projekt in Halle 1 Stand E27.

Weitere Informationen:

Kreis Euskirchen, Rad- und Wanderbahnhöfe, Bahnhofstr. 13, 53925 Kall. Tel: 02441-9945717. E-Mail: secker@nordeifel-tourismus.de.

Kommentar verfassen