Benefizkonzert für das Kloster Steinfeld

Die bekannte Sopranistin Barbara Krieger singt für das Hermann-Josef-Kolleg und das Kloster – Eintritt ist frei, Spenden willkommen

Die bekannte Sopranistin Barbara Krieger gastiert im Kloster Steinfeld. Bild: Veranstalter
Die bekannte Sopranistin Barbara Krieger gastiert im Kloster Steinfeld. Bild: Veranstalter

Kall-Steinfeld – Auf einen romantischen Liederabend zur Herbstzeit dürfen sich die Besucher am Samstag, 7. September, um 19.30 Uhr in der Basilika Steinfeld freuen. Dort wird die bekannte Sopranistin Barbara Krieger im Rahmen eines Benefizkonzertes zugunsten des Hermann-Josef-Kollegs und des Klosters Steinfeld ihr stimmungsvolles Programm präsentieren.

Das romantische Liedprogramm »Laudate Dominum« spiegelt dabei die Leidenschaft von Barbara Krieger für die deutsche Romantik wieder. Die bekannte Sopranistin brillierte erst vor kurzem bei den Monschauer Festspielen 2013, als sie bei der Wagner-Gala die Besucher begeisterte. Auch in Steinfeld beeindruckte sie im Dezember 2012 bereits mit einem Benefizkonzert.

Barbara Krieger wird bei dem Konzert in der Steinfelder Basilika unter anderem Lieder von Johannes Brahms, Richard Strauß, Gustav Mahler, Wolfgang Amadeus Mozart, Frédéric Chopin und anderen erklingen lassen.

»Ich möchte die klassische Musik möglichst vielen Menschen zugänglich machen«, lautet das Credo der sympathischen Sängerin, die ein gern gesehener Gast bei großen Musikereignissen ist.

Günter Rosenke, Landrat des Kreises Euskirchen, übernahm spontan und erfreut die Schirmherrschaft über das Benefizkonzert. Am Samstag, 7. September, möchte Barbara Krieger mit ihrem Benefizkonzert das Kloster Steinfeld und das Gymnasium Hermann-Josef-Kolleg mit ihrer wunderbaren Stimme unterstützen. Begleitet wird Barbara Krieger bei ihrem Konzert von Hogen Yun am Klavier.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Über eine Spende zugunsten des Gymnasiums und des Klosters Steinfeld würden sich die Organisatoren allerdings sehr freuen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Kloster Steinfeld lädt ein zum 72. Eifeler Musikfest

Ein Gedanke zu „Benefizkonzert für das Kloster Steinfeld“

  1. wen wunderts? keine Kommentare? was soll man da auch kommentieren, das Kloster ist von seinen Patres heruntergewirtschaftet worden, Mieter der ehemaligen Klosterwohnungen in der Norbertstraße wurden vom Kloster hintergangen, die Immobilie wurden ohne Wissen der Mieter verkauft an eine recht dubiose Maklerfirma, über der von Anfang an der Pleitegeier kreiste und die Mieter jeden Tag mit dem Abstellen von Heizung und Strom rechnen müssen, wie es ja in beiden Wintern der Jahre 2011 und 2012 leider mehrmals geschehen ist, Mieter haben aus eigener Tasche Heizöl bestellt und bezahlt, weil der Pleiteeigentümer dazu nicht in der Lage war. Und das waren die Geschäftspartner von Klerus Steinfeld, soviel zu ehrfürchtigen und frommen Gottesmänner aus dem Kloster Steinfeld. Es müßte keiner zum Benefizkonzert hingehen…
    Das meint Dieter aus Köln…ehemals Kaller

Kommentar verfassen