Schulunterricht wie zur Kaiserzeit

Schul- und Backkhaus aus Löhndorf feiert JubiläumLVR-Freilichtmuseum Kommern lädt zu einem Back- und Schulfest ein

Im Schul- und Backhaus wird Unterricht wie zur Kaiserzeit abgehalten. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR
Im Schul- und Backhaus wird Unterricht wie zur Kaiserzeit abgehalten. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich/Sinzig – Am Donnerstag, 29. August, ab 11 Uhr findet im LVR-Freilichtmuseum Kommern ein Back- und Schulfest für die ganze Familie statt. Anlass ist der 250. Geburtstag des Schul- und Backhauses aus Löhndorf, heute Stadtteil von Sinzig, das 1763 gebaut wurde. Zu diesem Fest haben alle Einwohner von Löhndorf bei Vorlage ihres Personalausweises freien Museumseintritt!

Auf dem Jubiläumsfest bietet das Freilichtmuseum ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein. So können Kinder beim „Dorfschullehrer“ am Schulunterricht der Kaiserzeit teilnehmen, aber auch Erwachsene sich in den alten Schriften üben. Der Löhndorfer „Amtmann“ aus dem 18. Jahrhundert wird die Glück- und Segenswünsche des Kurfürsten zur Einweihung der Schule überbringen, und der „Agrarökonom Johann Nepomuk von Schwerz“, Akteur der „Gespielten Geschichte“ im Freilichtmuseum, wird über die Schulverhältnisse in der Eifel zu Beginn des 19. Jahrhunderts berichten.

Auch der Gemeindebackraum im Kellergeschoss des Löhndorfer Hauses wird in Betrieb sein. Morgens backt der Museumsbäcker Brot und Kuchen, ab Mittag zeigen die „Museumsbäuerinnen“, wie früher dort die Löhndorfer Familien nach festgelegtem Stundenplan ihre Backvorräte für die nächsten zwei Wochen backten. Dabei erklären sie auch, welche Rolle dabei die sogenannten Mannsäckchen spielten.

Das Haus aus Löhndorf, das 1971 seinen Weg ins Freilichtmuseum fand, vereint zwei Funktionen unter einem Dach. Es ist Schule und Gemeindebackhaus zugleich. Diese Besonderheit gab es nur in wenigen Orten an der unteren Ahr, im Neuwied-Koblenzer Raum und auf dem Hunsrück. Mit zwei gemeinschaftlichen Funktionen unter einem Dach konnten Bau- und Unterhaltskosten gespart werden.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Mitmachaktionen bei der „ZeitBlende 1967“

(Quelle: LVR-Freilichtmuseum)

Kommentar verfassen