Gesunde Ernährung im Kindergarten

In sämtlichen AWO-Kindertageseinrichtungen im Rhein-Erft-Kreis, Mechernich und Hellenthal lernten Kinder und Eltern: „Wer gesund alt werden will, muss früh damit anfangen“

Zum kleinen König der gesunden Ernährung konnte man im Kindergarten Bergheim werden. Foto: privat
Zum kleinen König der gesunden Ernährung konnte man im Kindergarten Bergheim werden. Foto: privat

Kreis Euskirchen/Rhein-Erft-Kreis – Um gesunde Ernährung drehte sich der Tag der offenen Tür, den sämtliche AWO-Kindertages- einrichtungen im Rhein-Erft-Kreis, Mechernich und Hellenthal am vergangenen Samstag anboten. Dabei wurden nicht nur wichtige Informationen rund um unsere Nahrung geboten, sondern die Kinder und Eltern wurden in mehrere Aktionen eingebunden. So konnten sie selbst frische Säfte herstellen, am Herd den Kochlöffel schwingen und bei Sinnes- und Bewegungsspielen teilnehmen.

Hintergrund des Tages ist, dass immer mehr Kinder zu zwei Dritteln der Zeit im Kindergarten verpflegt würden, wie Walburga Nüßmann, Leiterin des Mechernich-Bergheimer Kindergartens „Seilbahnkids“, mitteilt: „Umso wichtiger ist eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse.“ Deshalb hätten sich die AWO-Kitas auf den Weg gemacht, die Standards der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) für die Verpflegung in den Einrichtungen umzusetzen.

Im AWO-Kindergarten Mechernich-Bergheim wurde zusätzlich der Arbeitskreis „Neue Medien“ mit einem Workshop zur gesunden Ernährung vertreten. Das dabei verwendete Obst und Gemüse wurde von REWE gesponsert. Dem Kindergarten-Team war es besonders wichtig, neben den Kindern auch die Eltern einzubeziehen, damit diese als Vorbilder für die Kinder dienen und mit gutem Beispiel in Richtung gesunde Ernährung vorangehen können. Ganz nach dem Motto: „Wer gesund alt werden will, muss früh damit anfangen“.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen