Ausnahmevibraphonist Wolfgang Lackerschmid spielt in Kommern

Mit seiner Band will der Komponist, der schon mit Jazzlegenden wie Chet Baker und Lee Konitz spielte, in der „Halle Neun“ in Kommern mitreißenden Jazz zu Gehör bringen

Vibraphon-Virtuose Wolfgang Lackerschmid will am Dienstag, 15. Oktober, feinen Jazz in der „Halle Neun“ spielen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Vibraphon-Virtuose Wolfgang Lackerschmid will am Dienstag, 15. Oktober, feinen Jazz in der „Halle Neun“ spielen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa Lackerschmid, Halle Neun

Mechernich-Kommern – Er spielte schon mit Jazzlegenden wie Chet Bakerund Lee Konitz, komponierte Filmmusik und war künstlerischer Leiter zahlreicher Festivals – dennoch liebt es Wolfgang Lackerschmid weiterhin, auf Studiobühnen ebenso anspruchsvollen wie mitreißenden Jazz zu spielen. Zusammen mit seiner Band „Wolfgang Lackerschmid Connection“ will der virtuose Vibraphonist am Dienstag, 15. Oktober, ab 19 Uhr in der „Halle Neun“, Seeweg 9 in Mechernich Kommern für Begeisterung bei Jazz-Fans sorgen.

Die „Wolfgang Lackerschmid Connection“ will hauptsächlich eigene Kompositionen zu Gehör bringen, aber auch Jazz-Klassiker spielen. Die musikalische Begleitung übernehmen Bassist Mark Egan, der unter anderem mit Sting und Art Garfunkel arbeite, Schlagzeuger Karl Latham und Ryan Carniaux an der Trompete.

Lackerschmid begeistert sein Publikum neben seiner hohen musikalischen Qualität auch durch eine ebenso lebendige wie unaufdringliche Bühnenshow und oft explosiv vorgetragene Soli. Der Eintritt beträgt zwölf Euro inklusive Fingerfood-Buffet. Karten gibt es im Vorverkauf im Restaurant Eicks sowie im Büro der Halle Neun, weitere Infos unter Telefon 0 24 43-79 03 67 50 sowie im Internet: www.halle-neun.de

 

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen