Geister-Parade mit Kamelle in Bad Münstereifel

Name für den „Guten Geist der Stadt“ und scheußliche Einrichtungsgegenstände gesucht

Als „Weiße Frau“ läuft Juwelier Dirk Kälble derzeit Reklame für das Geisterstadtfest. Bild: Privat
Als „Weiße Frau“ läuft Juwelier Dirk Kälble derzeit Reklame für das Geisterstadtfest. Bild: Privat

Bad Münstereifel – Höhepunkt des Geisterstadtfestes wird die „Geister-Parade“ durch die Innenstadt am Samstag, 12. Oktober, um 17 Uhr sein, bei der Grusel-Kamelle verteilt werden. „Wir hoffen auf rege Beteiligung der Bevölkerung, die gern verkleidet mitlaufen kann“, bittet Michael Dietz von den Green Lions, die sich tatkräftig am Umzug beteiligen werden.

Veranstaltet wird das Fest von einem Zusammenschluss aus Bad Münstereifeler Betrieben und Bürgern, der sich mittlerweile unter dem Dach des Aktivkreises für Handel und Gewerbe e.V. formiert hat.

„In der Stadt wird es in vielen Geschäften, Gastronomiebetrieben und markanten Stellen Überraschendes geben. Auch vor dem Rathaus machen wir keinen Halt“ verrät André Koenigs. Zum Beispiel wird für Kinder wieder Kinderschminken, eine Hüpfburg und eine Gespenster-Jagd mit Pfeil und Bogen angeboten. Vorab finden derzeit zwei Wettbewerbe statt, bei der sich jeder Münstereifeler beteiligen  kann: Zum einen wird ein Namen für den „Guten Geist der Stadt Bad Münstereifel“ gesucht, der das Maskottchen des GEISTERStadtfestes ist. Zum anderen geht es um gruselige Einrichtungsgegenstände bei einem „Bad Taste Contest“ im ehemaligen Schlecker.

Theo Broere erläutert: „Damit es viel zu lachen gibt, suchen wir die scheußlichsten und gruseligsten Einrichtungsgegenstände, die wir vorab in Schaufenstern der Stadt zur Wahl stellen. Am 12. und am 13. Oktober werden dann die Sieger unserer Wettbewerbe ermittelt. Zahlreiche Gewinne wurden bereits gestiftet, so dass sich eine Teilnahme auf jeden Fall lohnt.“

Am Samstag wird es um 19 Uhr darüber hinaus einen abendlichen Rundgang für Familien mit Kindern mit des „Torwächters Weib“  geben. Anmeldungen erbeten unter 02253/8818.

Weitere Informationen und einen detaillierten Veranstaltungskalender findet man unter www.geisterstadtfest.de. (epa)

Kommentar verfassen