Krimi-Improvisation im Musikcafé Schmidtheim

„les-bon(n)mots“ präsentieren ein spannendes Programm im Musikcafé Eifel und versprechen  einen unterhaltsamen Abend

Die Bonner Improvisationsgruppe "les-bon(n)mots" tritt seit vielen Jahren in der Region Köln/Bonn auf verschiedenen Kleinkunstbühnen sowie bei Firmenevents und Privatfeiern auf. Bild Privat
Die Bonner Improvisationsgruppe „les-bon(n)mots“ tritt seit vielen Jahren in der Region Köln/Bonn auf verschiedenen Kleinkunstbühnen sowie bei Firmenevents und Privatfeiern auf. Bild Privat

Dahlem-Schmidtheim – Ob Betrug, Mord oder Organhandel: „les-bon(n)mots“ bieten ein Programm voller Spannung, Rätsel und Komplotte. „Wir lösen mit Hilfe der »kriminellen Energie« des Publikums gewöhnliche Verbrechen mit ungewöhnlichen Methoden. Schauen Sie in das Innerste von Kriminalisten und Kriminellen, und begleiten Sie Ermittler bei ihren verzwickten Fällen oder Ganoven.

Improvisationstheater ist eine Form des Theaterspielens, bei der die Spieler ohne Text und Regieanweisungen auf die Bühne gehen. Die Vorschläge des Publikums werden in verschiedenen Spielformen in vielfältige Szenen umgesetzt. So wird jeder Abend zu einem einzigartigen Erlebnis.

Die Bonner Improvisationsgruppe „les-bon(n)mots“, ein festes Ensemble, das von der Theaterpädagogin Eva-Maria Esch geleitet wird, tritt seit vielen Jahren in der Region Köln/Bonn auf verschiedenen Kleinkunstbühnen sowie bei Firmenevents und Privatfeiern auf. Darüber hinaus werden regelmäßig Workshops für Erwachsene und auch für Kinder angeboten.

Die Veranstaltung findet statt am Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr, im Musikcafé Schmidtheim, Hauptstraße 67. Den Eintrittspreis bestimmen die Gäste selbst. Reservierungen unter 02447/1404; peter.struben@gmail.com. (epa)

www.les-bonnmots.de

Kommentar verfassen