Trauer um Horst Pankatz

Pankatz war 44 Jahre Mitglied der FDP und gehörte zwischen 1969 und 1972 dem Kreistag von Schleiden an

Horst Pankatz war 44 Jahre Mitglied der FDP. Bild: FDP Kreis Euskirchen
Horst Pankatz war 44 Jahre Mitglied der FDP. Bild: FDP Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Die FDP im Kreis Euskirchen trauert um Horst Pankatz, der am Mittwoch, kurz nach Vollendung seines 85. Lebensjahres an den Folgen einer schweren Erkrankung verstarb. Horst Pankatz war 44 Jahre Mitglied der FDP und gehörte zwischen 1969 und 1972 dem Kreistag von Schleiden an. In der Zeit von 1979 bis 1999 vertrat Horst Pankatz liberale Interessen und Ideen im Kreistag von Euskirchen, davon in der Zeit von 1980 bis 1989 als Fraktionsvorsitzender. Zwischen 1989 und 1994 war er stellvertretender Landrat des Kreises Euskirchen. Zwischen 1999 und 2009 gehörte er der Liberalen Fraktion in der Landschaftsversammlung Rheinland an. Hier war er stellvertretender Vorsitzender der Landschaftsversammlung, Ausschussvorsitzender und stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion.

Horst Pankatz war in der Zeit von 1984 bis 1996 Vorsitzender des Kreisverbandes. Danach wurde er zum Ehrenvorsitzender der Liberalen im Kreis Euskirchen ernannt.

„Mit Horst Pankatz verlieren die Liberalen im Kreis Euskirchen eine herausragende Persönlichkeit, die die Werte von Freiheit und Toleranz mit dem Eintreten für eine soziale Marktwirtschaft verband. Sein besonderes Anliegen war immer der Naturschutz“, heißt es in einer Pressemitteilung der FDP.

Die Beisetzung von Horst Pankatz werde im engsten Familienkreis im Friedwald in Bad Münstereifel stattfinden. Dies sei sein ausdrücklicher Wunsch und Ausdruck seiner ihm eigenen Bescheidenheit gewesen, so die FDP.

Kommentar verfassen