Kunstakademie zeigt Werke junger Leute

Im Rahmen der Initiative „Kulturrucksack“ haben 300 Kinder und Jugendliche viele eindrucksvolle Arbeiten geschaffen – Kostenlose Workshops beim großen Abschlussfest in Heimbach

Beim Actionpainting kann man seine Kreativität mal so richtig ausleben. Bild: Kulturrucksack NRW
Im Rahmen des Projekts „Kulturrucksack“ schufen junge Leute viele interssante Kunstwerke, die jetzt in Heimbach zu sehen sind. Bild: Kulturrucksack NRW

Heimbach – Schon seit Jahren fördert die Internationale Kunstakademie Heimbach auch die künstlerische Betätigung junger Leute und veranstaltet jeweils zum Ende der Sommerferien ihre Kunstakademie für junge Leute, die stets ausgebucht ist. Neben der Zusammenarbeit mit Schulen und neben besonderen Programmangeboten wie z. B. einem Trickfilm-Kurs für Kinder „Ab in die Kiste“ der Videokünstlerin Bernhardine Schippers oder dem Kunstwettbewerb „Biber sucht Kunst“  ist die Kunstakademie auch kreisweit innerhalb des  Projektes „Kulturrucksack NRW“  tätig.

Das vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen getragene Angebot stellt es sich zur Aufgabe, Kinder und Jugendliche an die Kunst heranzuführen und ihnen Freude am kreativen Schaffen zu vermitteln. Da nicht damit zu rechnen war, dass sich alle Interessierten auf den Weg nach Heimbach machen können, veranstalteten Dozentinnen und Dozenten der Kunstakademie unter Mithilfe der örtlichen Jugendpfleger entsprechende Workshops in Kommunen des Kreises Düren.

So haben rund 300 Kinder und Jugendliche viele eindrucksvolle Werke geschaffen. Sie malten, druckten, formten und fotografierten in den offenen Jugendeinrichtungen von Hürtgenwald-Kleinhau, Inden-Lucherberg, Niederzier, Nörvenich und Jülich. In die Kunstakademie kamen Gruppen aus Hürtgenwald, Merzenich, Düren und Heimbach. Was in diesen Workshops entstand, kann sich wahrlich sehen lassen.

Zum Abschluss des Kulturrucksack-Projektes 2013, das übrigens in Zusammenarbeit mit dem Schul- und Kulturamt des Kreises Düren und mit einem musikalischen Teil auch im Burgenmuseum Nideggen stattfand, gibt es ein großes Fest in Heimbach. Am Samstag, 7. Dezember, werden vormittags und nachmittags kostenfreie Workshops für Kinder und Jugendliche (ab 10 Jahre) in den Ateliers der Kunstakademie angeboten. Es gibt für alle mittags ein Lunch und es wird um 13.30 Uhr von Landrat Wolfgang Spelthahn die 20. Werkschau mit Bildern, Skulpturen, Druckgrafiken und Fotografien der jungen Künstlerinnen und Künstler eröffnet.

Zu den kostenfreien Workshops sind alle bisherigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie alle anderen Interessierten (10-14jährig) herzlich eingeladen.  Wegen der Planung ist eine Anmeldung unbedingt nötig.Zur festlichen Ausstellungseröffnung sind alle Kinder, Jugendlichen, Eltern, Freunde und die gesamte Öffentlichkeit in die Ausstellungsräume der Kunstakademie eingeladen.

(Quelle: Internationale Kunstakademie Heimbach)

Kommentar verfassen