Musikschule Schleiden konzertiert für „Unicef“

Neben dem Streichorchester der Musikschule werden in der ersten Hälfte des Konzertes eine Reihe kleiner und großer Solisten das Programm gestalten

Die Big Band wird sich wieder primär der modernen Unterhaltungsmusik widmen. Bild: Musikschule Schleiden
Die Big Band wird sich wieder primär der modernen Unterhaltungsmusik widmen. Bild: Musikschule Schleiden

Schleiden – Die Musikschule Schleiden und das Kinderhilfswerk der vereinten Nationen „Unicef“ gehen nun schon seit über 20 Jahren einen gemeinsamen Weg. Auch wenn der Beitrag, den die Musikschule leisten kann, angesichts der Größe dieser global agierenden Organisation eher ein kleiner ist, sind alle der mit viel Begeisterung und Engagement Beteiligten stolz auf die rund 28.000 Euro, die bisher für die notleidenden Altersgenossen zur Verfügung gestellt werden konnten.

So ist es nicht verwunderlich, wenn Schülerinnen und Schüler der Musikschule auch in diesem Jahr am Totensonntag, 24. November um 18 Uhr zu ihrem traditionellen Wohltätigkeitskonzert einladen.

Neben dem Streichorchester der Musikschule, welches in diesem Jahr eine Bandbreite seines vielschichtigen Repertoires vorstellen möchte, werden in der ersten Hälfte des Konzertes eine Reihe kleiner und großer Solisten das Programm gestalten und diesem einen eher klassischen Anstrich geben. Dem gegenüber wird sich der zweite Teil mit der Big-Band der Musikschule und live begleiteten Schülern aus dem Pop Gesang Bereich eher der modernen Unterhaltungsmusik widmen.

Traditionsgemäß wird kein Eintritt erhoben. Vielmehr appellieren alle Mitwirkenden an die Großherzigkeit, also die Spendenbereitschaft der Konzertbesucher. Ein großer Verkaufsstand mit unicef-Grußkarten, Kalendern und anderen nützlichen Kleinigkeiten für das bevorstehende Weihnachtsfest soll überdies Anreiz zu einer Spende sein, die das Nützliche mit dem Wohltätigen verbindet.

Kommentar verfassen