„Eifel Vital“-Gutscheine für den Gabentisch

Projektpartner haben besondere Angebote für die Adventszeit erstellt – Freude schenken und nebenbei noch den regionalen Standort stärken

Bei „Eifel Vital“ kann man ab sofort Gutscheine für zahlreiche Wellness-, Entspannungs- und Freizeitangebote erhalten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei „Eifel Vital“ kann man ab sofort Gutscheine für zahlreiche Wellness-, Entspannungs- und Freizeitangebote erhalten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Das interkommunale Tourismusprojekt „Eifel Vital“, bei dem die Stadt Bad Münstereifel sowie die Kommunen Nettersheim, Blankenheim und Dahlem gemeinsam den Gesundheitstourismus in der Region vorantreiben wollen, hat sich für die Vorweihnachtszeit etwas Besonderes einfallen lassen. „Viele unserer Eifel-Vital-Partner haben Angebote entwickelt, die sich ideal als Weihnachtsgeschenk eignen“, berichtet Projektmanager Sebastian Lindt.

Nicht nur Hotel- und Gaststättenbetriebe seien mit von der Partie, sondern auch Wellness-Anbieter, Kosmetiker, Therapeuten und Hersteller regionaler Erzeugnisse sowie eifeltypischer Köstlichkeiten. Konkret angeboten würde beispielsweise ein verlängertes Wochenende in einem Vier-Sterne-Gästehaus inklusive Sauna und Wellness-Behandlung. „Oder wie wäre es mit einem Drei-Gänge-Menü in historischem Ambiente, einer wunderbaren Klangschalen-Massage, einer ganzheitlichen Entspannungstherapie oder einem romantischen Frühstück bei einem unserer Regionalmarke-Eifel-Anbietern?“, macht Lindt Appetit auf mehr. Für Hartgesottene hat er ebenfalls etwas in petto: eine winterliche Spazierfahrt mit einem Elektrofahrrad.

Diese und viele andere Angebote kann man jetzt als Weihnachtsgutschein für den Gabentisch erwerben. „So kann man Freude und einzigartige Erlebnisse verschenken und gleichzeitig etwas für die Region tun“, so Lindt.

Interessenten können sich beim Projektmanagement melden. Dort kann man sich auch beraten und über die entsprechenden Angebote informieren lassen. Es kann auch eine Aufstellung der Angebote zur Verfügung gestellt werden. Außerdem wird der Kontakt zu den Anbietern vermittelt. Zu erreichen ist „Eifel Vital“ unter 02486/7883 bzw. per E-Mail unter lindt@eifel-vital.de. (epa)

Kommentar verfassen