Gäste müssen als Kunstwerk erscheinen

Im Atelier »fLuxus 13« in Blumenthal-Mitte soll der Fluxus-Aktions-Tag mit viel Amüsement gestaltet werden

Die Kunstaktion wird um 19 Uhr mit einer Laudatio durch den Vorsitzenden des Förderkreises zeitgenössischer Kunst  im Kreis Euskirchen,  Rüdiger A. Westphal, eröffnet. Bild: Lüttgen
Die Kunstaktion wird um 19 Uhr mit einer Laudatio durch den Vorsitzenden des Förderkreises zeitgenössischer Kunst im Kreis Euskirchen, Rüdiger A. Westphal, eröffnet. Bild: Lüttgen

Hellenthal-Blumenthal – „Alles begann an einem 17. Januar vor einer Million Jahren. Ein Mann nahm einen trockenen Schwamm und ließ ihn in einen Eimer Wasser fallen. Wer dieser Mann war, ist nicht wichtig.  Er ist tot, aber die Kunst ist lebendig…..“ – Mit diesen Worten begann am 17. Januar 1963 der französische Fluxus-Künstler Robert Filliou seine geflüsterte Geschichte der Kunst, mit der er den 1.000.000. Geburtstag der Kunst proklamierte.

Dieser als Hommage an die Kunst gegründete Aktionstag wird seitdem von Kunstfreunden rund um den Erdball am 17. Januar eines  jeden Jahres gefeiert.

„Im »fLuxus 13« in Blumenthal-Mitte findet aus diesem Anlass an diesem Abend eine außergewöhnliche Kunstaktion in typischer Fluxus-Manier statt, bei dem das Publikum durch aktive Mitgestaltung Teil der Performance wird“, berichtet Veranstalterin Helga Lüttgen. Ein Abend, an dem eine von vielen Zwängen befreite künstlerische Kreativität entfaltet werden könne, wobei die Schranken zwischen Künstler und Publikum aufgehoben seien. Charakteristisch für Fluxus-Amusements sei, dass sie witzig, spontan, experimentell und unterhaltend seien.

Die Kunstaktion wird um 19 Uhr mit einer Laudatio durch den Vorsitzenden des Förderkreises zeitgenössischer Kunst  im Kreis Euskirchen,  Rüdiger A. Westphal, eröffnet. Das weitere Programm hängt von den Einfällen der Akteure ab und folgt daher keinem festen Drehbuch.

Der Eintritt ist frei. Bedingung: Erscheinen als  Kunstwerk (zumindest mit kunstvoller Kopfbedeckung) und Mitbringen eines auf jede erdenkliche „ART“ selbstgestalteten Geburtstagsgeschenkes in Form von Bild, Objekt, Ton, Wort,  Pantomime, Konzept, etc.. Die Geburtstagsgäste können sich an allen künstlerischen Fronten engagieren. Beste Voraussetzung also  für ein wunderbar absurdes und humorvolles Fluxus-Event.

Wegen der begrenzten Platzzahl ist eine Voranmeldung unbedingt erforderlich. Infos und Anmeldung unter 02482/1 25 67 73 und fluxus13@gmx.de

Kommentar verfassen