Märchentheater mit Prinz und Prinzessin

Das „Geheimnis der Gänsehirtin“ will das Figurentheater „spielbar“ am kommenden Sonntag lüften – Grimmsches Märchen mit Schauspiel, Puppentheater und Schattenspiel

Das Figurentheater „spielbar“ zeigt am Sonntag , 19. Januar, um 15.30 Uhr eine fantasievolle Umsetzung des Grimmschen Märchens „Das Geheimnis der Gänsehirtin“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Figurentheater „spielbar“ zeigt am Sonntag , 19. Januar, um 15.30 Uhr eine fantasievolle Umsetzung des Grimmschen Märchens „Das Geheimnis der Gänsehirtin“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Eintauchen in die Märchenwelt der Gebrüder Grimm kann man am Sonntag, 19. Januar, um 15.30 Uhr in Kommern: Das Holzheimer Figurentheater „spielbar“ zeigt die Inszenierung „Das Geheimnis der Gänsehirtin“ in der Aula der Grundschule. Mit Schauspiel, Tischfiguren und Handpuppen sowie Schattenspiel erzählen Theatermacher Nartano Petra Eden und Tameer Gunnar Eden, wie ein Prinz auf Wanderschaft seine Prinzessin findet. Dass er dabei einige Irrwege geht, einer vermeintlichen Hexe begegnet und die Prinzessin zuerst für eine hässliche Gänsemagd hält, bringt ihm zuerst einigen Ärger ein. 

Im Märchenschloss wird er sogar von einem übereifrigen Wächter verhaftet, ehe er von einer geheimnisvollen Frau erfährt, die Perlen und Edelsteine weint. Der Prinz kämpft sich durch Dornenbüsche und wagt sich in stockfinstrer Nacht in einen unheimlichen Wald. Doch am Ende der fantasievoll umgesetzten Geschichte gibt es natürlich ein „Happy End“. Die Vorstellung ist für Jung und Alt ab vier Jahren geeignet. Zugang zur Aula über den Andersenweg Höhe Zebrastreifen. Karten-Vorbestellungen unter 0 24 84-91 95 55.

www.figurentheater-spielbar.de

Eifeler Presse Agentur/epa

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Auf der Jagd nach dem Geschenkedieb

Kommentar verfassen