Energiekompetenzschau im Kurhaus Gemünd

Rund 30 Aussteller aus der Nordeifel präsentieren ihre Fähigkeiten in den Bereichen energetische Gebäudesanierung, Planung und Bau, moderne und regenerative Heizsysteme, effiziente Mobilität, regionale Lebensmittel und Geldanlage

Über ein halbes Jahr lang stand das Elektromobil der "ene" in Freilingen als Dorf-Auto zu Verfügung. Ortsvorsteher in Simone Böhm berichtet auf der "enerkom" über ihre Erfahrungen mit dem Großversuch.  Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Über ein halbes Jahr lang stand das Elektromobil der „ene“ in Freilingen als Dorf-Auto zu Verfügung. Ortsvorsteherin Simone Böhm (6.v.l.) berichtet auf der „EnerKom“ über ihre Erfahrungen mit dem Großversuch. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Am Sonntag, 16. März, zwischen 10 und 17 Uhr, präsentieren die Stadt Schleiden und die Gemeinden Hellenthal, Kall, Blankenheim und Nettersheim, unterstützt durch den Kreis Euskirchen, die „Energiekompetenzschau Nordeifel – EnerKom+ 2014“ im und vor dem großen Kursaal in Gemünd.

Rund 30 Aussteller aus der Nordeifel präsentieren an diesem Tag ihre Kompetenzen in den Bereichen energetische Gebäudesanierung, -Planung und -Bau, moderne und regenerative Heizsysteme, effiziente Mobilität, regionale Lebensmittel und Geldanlage. Unabhängige Energie- und Verbraucherberatungen zu Finanzierung und Fördermitteln werden kostenlos von der Verbraucherzentrale NRW und der Energieagentur.NRW angeboten, deren Vertreter mit einem zum Energieberatungsmobil umgebauten Bus anreisen.

Der Wasserstoff-Hybridbus der RVK wird an diesem Tag zeitweise die Linie 829 zwischen Hellenthal und Kall bedienen. Bild: RVK
Der Wasserstoff-Hybridbus der RVK wird an diesem Tag zeitweise die Linie 829 zwischen Hellenthal und Kall bedienen. Bild: RVK

Den ganzen Tag über werden Fachvorträge stattfinden, deren Referenten im Anschluss gerne persönlich Rede und Antwort stehen. Die Vortragsthemen sind vielfältig (siehe Programm unten). Im Vordergrund steht dabei immer die Energieeffizienz, mit der sich Kosten sparen, das Klima schützen und das persönliche Wohlbefinden steigern lässt. Das gilt für Privatpersonen genauso wie für Unternehmer, Kommunen  und  im speziellen auch Gastwirte.

Gewinnspiele, kostenlose Probefahrten mit Pedelecs (Fahrräder mit Elektromotor) und Elektroautos sowie weitere Angebote zum Ausprobieren und Mitmachen runden das Angebot ab. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Neben dem Angebot des Kurparkrestaurants stehen auch kostengünstige Snacks bereit.

Für die Anreise empfehlen die Veranstalter das einmalige Fahrerlebnis mit einem Wasserstoff-Hybridbus der RVK, der an diesem Tag zeitweise die Linie 829 zwischen Hellenthal und Kall bedienen wird. Wer nachweisen kann, dass er mit dem Hybridbus zur EnerKom+  gefahren ist (Bestätigungen werden im Bus ausgegeben) kann an einer Verlosung auf der „EnerKom+“  teilnehmen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Blankenheimer Realschüler setzten sich mit NS-Geschichte auseinander

Vorträge

11 Uhr: Fördermittel – Dipl.-Ing. Architekt Tobias Feld,

12 Uhr: Dorfauto Freilingen – Simone Böhm, Ortsvorsteherin Blankenheim-Freilingen

12.30 Uhr: Bürgerbeteiligungsmöglichkeiten über die eegon Eifel Energiegenossenschaft eG –  Johannes Pinn

13 Uhr: Klimawandel – Dr. Karsten Brandt, donnerwetter.de

13.20 Uhr: EnEV 2014 und ihre Auswirkungen – Dipl.-Ing. Architektin Ingeborg Aehling

13.45 Uhr: Heizen mit Photovoltaik – Michael Petereit,  LS-Solar

14.15 Uhr: Heizen mit erneuerbaren Energien – Welches Heizsystem ist für mich das Richtige? – Manfred Berners, Heizungsbaumeister, Geprüfter Energieberater Handwerk NRW

15 Uhr: Zukunft mit Biomasse – Planung- Realisierung – Wirtschaftlichkeit – Jürgen Murk, Heizungsbaumeister

16 Uhr: Baubiologie – Petra Mey-Wirtz, Maurermeisterin, Baubiologin IBN

Kommentar verfassen