„School Dance Battle 2014“

Schüler können sich ab sofort mit eigenem Tanzvideo bewerben und haben die Chance auf insgesamt 1000 Euro Preisgeld – Aktion der AOK unter dem Motto „Power statt Promille“

Sich als Tänzer beweisen und mit etwas Glück Preise abräumen können Schüler beim „School Dan-ce Battle“. Foto: privat
Sich als Tänzer beweisen und mit etwas Glück Preise abräumen können Schüler beim „School Dan-ce Battle“. Foto: privat

Kreis Euskirchen/Düsseldorf – Die Problematik des Rauschtrinkens ist unter Jugendlichen weit verbreitet – im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Betroffenen erneut an, wie die AOK Kreis Euskirchen jetzt in einer Pressemitteilung mitteilt. Als eine Maßnahme gegen übermäßigen Alkoholkonsum von Minderjährigen bietet die AOK unter dem Motto „Power statt Promille“ einen besonderen Tanzwettbewerb für Schüler an: Dem „School Dance Battle“.

Daniela Cremer, Pressesprecherin der AOK Keis Euskirchen, erklärt die Teilnahme: „Um sich für das School Dance Battle zu qualifizieren, können Schul-Tanz-Teams bis zum 6. April 2014 ein eigenes Tanzvideo auf www.vigozone.de hochladen. Die Online-Jury wählt die Teams mit der besten Performance aus und lädt diese zum Finale, dem School Dance Battle, ein.“

Die Veranstaltung bestehe aus drei Teilen: Dem Battle der Finalisten aus dem Schul-Tanz-Wettbewerb „Power statt Promille“, dem Breakdance-Battle drei gegen drei sowie verschiedenen Profi-Showacts. Durch das Programm will Moderator Silvio „Siva“ Valiani führen, für Stimmung sollen außerdem die DJ’s Lu Chi´sz und Ice C sorgen.

Die Finalisten kämpfen um Preisgelder von insgesamt 1000 EUR. Für alle, die gerne als Zuschauer dabei sein möchten, bestehe bis zum 20. April die Möglichkeit, kostenlose Tickets per Download zu bekommen. Ab dem 21. April sind Zuschauerkarten regulär online zum Preis von 5 Euro erhältlich, ein Kauf an der Tageskasse soll am Veranstaltungstag ebenso möglich sein.

Cremer: „Tanzen verlangt kreative und sportliche Leistung. Als Teil einer Tanz-Crew können sich Jugendliche als verantwortungsvolle, eigenständige Gruppenmitglieder beweisen und erhalten Anerkennung –  mehr Anerkennung als durch exzessives Trinken.“

Weitere Informationen und Ticket-Download im Internet unter www.vigozone.de sowie auf der Facebook-Fanseite www.facebook.com/vigozone.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen